Schwere Blasenentzündung ohne Antibiotikum behandeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angocin

Cantharis

MMS

Kolloidales Silber

Bigaia-Tropfen

Bakterien fühlen sich im saurem Milieu wohl. Deshalb solltest Du vllt Kaiser Natron trinken, damit der Urin basisch wird und nicht so brennt.

Zur Vorbeugung wären dann Cranberries oder Kürbiskerne gut.

Viel trinken damit die Bakterien rausgespült werden.

Heiße Sitzbäder, ggf mit Kamille.

Wenn Blut im Urin hast, aber unbedingt nochmal einen Arzt aufsuchen und das Antibiotikum nehmen, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Blasenentzündungen haben seelische Ursachen wieso Du dafür anfällig bist. Du stehst unter Stress, Tränen die die Seele weint, oder ein Reviermarkierungskonflikt. So blöd das auch klingt ;) Es sind Konflikte in Deinem Umfeld, entweder zuhause, auf Arbeit oder mit Freunden. Das heißt, Du kannst Deinen Standpunkt nicht vertreten.

falls Du oft darunter leidest, kannst Du Dich immunisieren lassen. Das Zeug heit Uro Vaxom. Ansonsten kann ich Dir nur raten, genauer auf Dich zu schauen und was vllt nicht in Ordnung sein könnte. Gute Besserung*

Auch wichtig: Zucker vermeiden! Zucker übersäuert den Körper. Genauso wie Fleisch. Das wiederrum begünstigt die Vermehrung der Bakterien.

Falls es gar nicht mehr geht und Du es wirklich nicht mehr aushälst und es Antibiotika sein muss, dann kann ich Monuril 3000mg empfehlen. Das ist ein Pulver das man einmalig einnimmt. Es ist sehr hoch dosiert und Du musst für Dich entscheiden, ob Du das Deinem Körper antun möchtest. Es ist die Dosis, die man in Tablettenform über Tage verteilt einnehmen würde. Die Blasenentzündung wird innerhalb von Stunden verschwunden sein. Das ist natürlich verschreibungspflichtig. Frag mal Deinen Arzt danach.

Ich muss die Arilin erst zu Ende nehmen und dann kann ich Antibiotika nehmen. Allerdings hab ich ziemliche Unterleibschmerzen, deswegen werd ich jetzt erst mal Bärentraubenblättertabletten nemen die mir empfohlen wurden..mal sehen ob die was bringen. Ansonsten trink ich die ganze Zeit Blasen-Nieren-Tee. (zum Glück schmeckt der wenigstens einigermaßen :P)

Hilft der Cranberrysaft nur zur Vorbeugung oder auch zur behandlung?

Stress habe ich eigentlich nicht so viel aber seitdem ich eine Blinddarm-OP vor 6 Monaten hatte ist mein Immunsystem sehr angegriffen und ich werd ständig krank :c

Senföl wirkt ähnlich gut wie Antibiotika und beugt Blasenentzünding vor. Vaginalzäpfchen mit Milchsäurebakterien beugen Pilzerkrankungen vor.

https://www.uni-bonn.de/neues/132-2015

Hallo,eine schwere Blasenentzündung wirst Du ohne Antibiotika nicht ausheilen können,aber zusätzlich musst Du auch sehr viel trinken,damit die Blase sozusagen gespült wird. Eine unbehandelte Blasenentzündung birgt die Gefahr einer aufsteigenden Infektion und Deine Nieren können angegriffen werden. Das ist dann noch schlimmer als ein Antibiotikum zu nehmen.

Wenn Du Nebenwirkungen bekommst,musst Du leider dagegen auch etwas tun,aber bei Deinem Krankheitsbild ist das zu vertreten-Gesundheit geht vor!

Gute Besserung!

nehm die antibiotika... nicht das es noch auf die Nieren geht.... das wär noch schlimmer

Ohne Antibiotika kann sich aus einer Blasenetzündugn eine Nierenentzündung entwickeln. Diese kann zu einer Sepsis führen, an der Du dann auch sterben kannst. antibiotika sind also unausweichlich. Gegen Pilzinfektionen bekommst Du dann ein Antimykotikum

Was möchtest Du wissen?