Schwellung am Schlüsselbein nach Operation, wieso?

2 Antworten

Ich will mal versuchen ,dass ganz einfach zu erklären. Das ist völlig normal und wahrscheinlich ist Dein Arzt keine Niete, sondern er hält das nicht für bedeutsam, was du da vorträgst ,weil es völlig normal ist. Dennoch er sollte Dir zuhören und antworten. Der Knochen baut zur Heilung ein Gerüst aus einer Knorpelsubstanz um den Knochen (Kallus) auch wenn eine Schraub oder Platte drin war, etwa wir ein dicker fester Verband. Diese wird vom Körper mit der Zeit knöchern durchbaut und ist dann fest. Das dauert ca. 3 Wochen. Dann ist der Knochen fest. Die Schwellung kann noch lange bleiben und wird langsam abgebaut. Nach einem Jahr kann man bei jungen Leuten davon fast nichts mehr sehen außer vielleicht noch im Röntgenbild. Das hätte auch Dein Arzt Dir in 2 Minuten erklären können. Gute Heilung!

Das ist normal nach einem Knochenbruch. Diese Schwellung nennt man Kallus und dies ist ein spezieller medizinischer Begriff für neugebildetes Knochengewebe nach einer Fraktur.

Was möchtest Du wissen?