Schuheinlagen färben sich

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich würde die Einlagen bereits beim Neukauf, dunkel einfärben lassen, falls der Orthopäde dies nicht macht dann geh ins Lederfachgeschäft oder zum "Mister Minit" oder ähnliches. Leder lässt sich auch dunkel beizen. So ein Liter Beize kostet nicht viel und reicht lange. Nachdem Leder eine großporige Oberfläche hat, nimmt es den Körperschweiß auf und verfärbt sich dadurch. Klarlack ist auch eine Möglichkeit wenn sie hell bleiben sollen, weiß aber nicht wie lange der Lack bei dem Abrieb im Schuh hält. Einfach probieren. Viel Erfolg.

leider gar nix, Leder ist ein Natürliches Material, dieses nimmt wärend des tragens den Körperschweiß auf und verfärbt sich darurch auf dauer. Die einzige alternative wäre eine Kunststoffeinlage, wobei sich die Meisten Kunststoffbezuge auch verfärben

Moin. Den Schuhmachermeister fragen,ganz einfach, wenn man nachdenkt.

Bitte auf keinen Fall einfärben! Alles was das Leder aufnimmt kann auch wieder abgegeben werden und dass geht dann direkt in die Haut. Ich bin Orthopädie Schuhmacher aus Wien und wir verwenden absichtlich ungefärbtes, natürliches Vegetabil gegerbtes Leder. Dieses ist auf Hautfreundlichkeit geprüft und nimmt Fußschweiß optimal auf. Wenn das Leder unansehnlich wird kann man es ohne Probleme für wenig Geld austauschen (ca. 10 Euro) und dann sieht die Einlage wieder wie neu aus. Orthopädiemechaniker (Bandagisten) beledern die Einlagen auch mit gedecktem Leder (mit oberflächlicher Farbschicht). Dies bleibt zwar länger schön, aber die Farbe geht dann an den am stärksten beanspruchten Stellen ab und dann hat man eine gefleckte Einlage.

Viele Grüße Christian Ebner, Wien www.ortho24.at

Langer Frage kurzer Sinn: Nichts

Einlagen aus Leder sind saugfähig. Sie nehmen den Hautschweiß der Füße auf und verfärben sich nach einiger Zeit. Lass dir Plastik-Einlagen machen, die du zu solchen Gelegenheiten anziehst. Der Tragekomfort ist mäßig.

Was möchtest Du wissen?