schmerzhaft geschwollene Nase ohne Verletzung

1 Antwort

Hallo Evi, warst du inszwischen beim Arzt? Ich habe das Problem seit 10 Tagen. Es fing mit einem leichten Schmerz auf dem Nasenrücken an und dann setzte das schlechte Allgemenwohlbefinden ein wie Schüttelfrost, Gliederschmerzen etc, aber sonst keine Erkältungsanzeichen, nur eine verstopfte Nase (allergiebedingt). Die Schwellung der Nase ist auch wieder weggegangen nanch 3 Tagen, sie ist abgesackt, besser gesagt, so dass im Nasevorhof viele Stellen entzündet waren, die Schmerzen an der Nase waren aber minimal, trotzdem fühlte ich mich weiterhin sehr schlecht, nahm täglich Ibuprofen.So ein paar Tagen ist die Entzündung wieder oben auf der Nase, es ist alles angeschwollen auch rechts und links neben der Nase, mein Gesicht sieht daduch schon verändert aus. Es tut so weh, anfassen ist gar nicht möglich, die Nase ist hart und kaum beweglich, beim Laufen ist es besonders schlimm und es pocht unheimlich. Mein Hausarzt konnte erst nichts feststellen war sich sicher, dass es sich um einen Virus handelt, nach einer woche sollte ich wiederkommen, das tat ich vorallem um mir eine Überweisung für denn HNO abzuholen, machte auch ein Blutbild. Der erste HNO war auch ratlos, Verdacht auf Knochenhautentzündung, verschrieb mir Antibiotika, die jetzt seit 3 Tagen nehme, nun schwoll die Nase noch weiter an so dass ich gester noch einen anderen HNO konsultierte, sie stellte fest, dass die schleimhäute in den Höhlen entzündet sind. heute bin wieder zu meinem Hausarzt die Blutwerte besprechen, Ergebnis ganz klar: Deutliche Hinweise auf ein Entzündungsherd, wohl bakteriellen Ursprungs. Das heißt weiterin Antibio. nehmen sollten es morge kein bißchen besser werden, sollte ich aber wieder zum HNO. Vielleicht hast du das gleiche? Was hast du sonst für Symptome? LG Kathi

Hallo Kathi, ich habe ein ähnliches Problem. Nur (bislang) ohne Schüttelfrost und Fieber. Aber meine Nase begann auch erst vor ca. 1 Woche rechts anzuschwellen und zu schmerzen. Nach ein paar Tagen wanderte die Entzündung dann auf die linke Nasenrückenseite und ist dort nun schon seit 4 Tagen äußerst schmerzhaft. Ohne Iburprofen geht gar nichts. Weißt Du denn inzwischen, was das war? Damit wäre mir sehr geholfen. Vielen Dank.

Was möchtest Du wissen?