Schmerzen in der rechten Achselhöhle beim trainieren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Meinung nach ist es Wahrscheinlich eine Überlastung, hinweis sind eine "Allkraft - Übung" und das ein Schmerz der kurz vor dem Anspannungshöhepunkt eintritt:

Diganose: Eine Dehnung nur Vorübergehend.

Behandlung: 3 -8 Tage ruhen danach mit halben Liegestützen weiter machen und Dehnen nicht vergessen.

Dachte bisher dass Diagnosen nur von Ärtzen gestellt werden dürfen.....aber wenn man das kann ohne den Patienten zu sehen, würde ich als Wunderheiler anfangen....

Ich weiß es nicht 100% aber ich kann nur raten das es die "rotatoren?!?" sind (ka ob das richtig geschrieben ist). Dein Körper passt sich der wachsenden belastung an, die Muskeln passen sich schneller an als diese rotatoren?!?!(wie gesagt ich bin mir nicht sicher ob die so heißen). Der schmerz kommt daher da die rotatoren länger brauchen um sich der belastung an zu passen. Einfach vorsichtig und nicht mit steigerndem gewicht weiter trainieren. ODER es kann sein das du die übung sei es liegestützen oder sonst etwas falsch gemacht hast und das dadurch der schmerz kommt. Genaueres kann dir nur ein Arzt sagen, ich würde mich aber an deiner stelle erst einmal schonen und wenn du trainierst ganz locker trainieren nicht gegen den schmerz an trainieren. Sollte es sich nicht in einer woche gelegt haben mal den arzt kontaktieren. Du kannst auch im internet nach der ausführung der übung schauen um so zu erkennen ob du vielleicht etwas falsch gemacht hast.

Kann sein dass du deinen Brustmuskel, gezerrt, bzw. überreizt hast.... Das kommt mein davon wenn man falsch oder zuviel trainiert.....

Mache mal ein paar Tage Pause, dann sollte es wieder besser sein, falls nicht mal zum Arzt gehen....

Was möchtest Du wissen?