Schmerzen im Ohr. Kann mir jemand helfen?

 - (Gesundheit und Medizin, Medizin, Schmerzen)

9 Antworten

Stark verschmutze Poren (schwarze Flecken) und ein richtig dicker Pickel,

der Schmerz wird wohl erst vergehen, wenn der Pickel aufgeht.

Grundsätzlich gilt: Bei Hautveränderungen im Ohr sollte immer ein HNO-Arzt aufgesucht werden – zu groß ist das Risiko, dass die Entzündung sich bei unsachgemäßer Behandlung ausweitet.

Pickel und Mitesser, die in der Ohrmuschel liegen, können auch selbst behandelt werden. Dabei sollten allerdings einige hygienische Grundregeln eingehalten werden. Folgende Vorgehensweisen sind bei einem Pickel in der Ohrmuschel möglich:

  • Pickel austrocknen: Akne und Mitesser sollte man grundsätzlich lieber langsam austrocknen lassen als auszudrücken – durch die Quetschungen kann sich die Haut noch mehr entzünden. Zur Desinfektion der Pickel ist ein mildes Gesichtswasser gut geeignet. Auch Teebaumöl kann als Hausmittel gegen Pickel angewendet werden.
  • Pickel ausdrücken: Pickel sollten nur dann ausgedrückt werden, wenn sie reif sind – sich also eine deutlich sichtbare, kleine Eiterhaube abzeichnet. Am besten wird der Pickel vorher mit warmem Wasser betupft, damit die Haut weicher wird. Die kleine Eiterhaube auf dem Pickel sollte mit einer sterilen Nadel vorsichtig aufgestochen werden, bevor der Inhalt herausgedrückt wird. Wichtig: Einen Pickel niemals mit den bloßen Fingern ausdrücken, sondern stets ein sauberes Papiertuch verwenden! Ist der Pickel ausgedrückt, muss der Eiter umgehend entfernt werden, damit die Erreger sich nicht ausbreiten können. Desinfizieren nicht vergessen! Die Heilung kann mit einer Zinksalbe oder einer Dexpanthenolsalbe unterstützt werden.

https://unbeschwert-hoeren.de/hoeren/pickel-im-ohr/

Alles zu riskant ...

@Harald2000

Quatsch. Fragesteller wohnt auf dem Dorf und hat Schmerzen, wenn man das hygienisch macht, ist das o.k.

@Arwen45

So wie das schon aussieht, wird es durch Eigenbehandlung nur noch schlimmer ...

So ein Pickel im Ohr kann schon ziemlich ungemüdlich sein und weh tun. Ob das wirklich nur am Pickel liegt , kann ich dir aber nicht sagen. Du kannst ja auch mal erst zum Hausarzt gehen, vieleicht kann der dir auch schon helfen.

Ich zitiere mal: Ich lebe in einem ziemlich kleinen Dorf und zu HNO Arzt würde es mich mindestens 2h fahrt kosten - und heute ist außerdem noch Samstag.

@Arwen45

Und was sagt das Zitat mir jetzt? Ein Hausarzt kann Ihr vieleicht auch schon helfen und den kann Sie am Montag aufsuchen , fals Sie die Tips hier nicht machen will.

@Christiangt

Das sollte dir sagen, dass deine Antwort ziemlich daneben ist, denn er hat JETZT Schmerzen und bis Montag wird das nicht besser, also nützt es ihm nichts, wenn du schreibst, er soll zum Hausarzt. Hättest du geschrieben, Rettungsstelle Krankenhaus, DAS wäre sinnvoll gewesen.

@Arwen45

Nein! Wegen soetwas braucht man weder ein Krankenhaus, noch eine Rettungsstelle oder gar Notfallambulanz! Die sind für lebensbedrohliche Notfälle da, aber sicher nicht für ein Pickelchen und ein paar Mitesser!

Bis Montag kann man das schon aushalten, wenn man es nicht ausdrücken (nur gut desinfiziert bitte!) lassen will. Dann sollte der erste Weg zum Hausarzt sein. Er weiß, was zu tun ist. Christiangt hat völlig richtig und vernünftig geantwortet.

@Tanzistleben

Ich schrieb nur, dass die Antwort vernünftig gewesen wäre, wenn sie geschrieben, aber was solls, das wäre Perlen vor die S... werfen.

Ich merke immer mehr, dass hier zu viele User sind, die nicht verstehend lesen können.

Der User hat eine sehr schmerzhafte Stelle im Ohr, und nicht nur ein paar Pickelchen, aber wie gesagt, Perlen vor die S... hab noch einen angenehmen Nachmittag.

@Arwen45

Du hast ja eine sehr hohe Meinung von dir, wenn du deine Antworten als Perlen bezeichnest obwohl du dir anmaßt, medizinische Anweisungen zu erteilen. Andere Community Mitglieder als Säue zu bezeichnen, spricht weder für besondere Intelligenz, noch für gutes Benehmen. Vielleicht solltest du deine Arroganz einmal etwas hinterfragen und deine fragwürdigen Antworten überdenken. Auch das Lesen der Benutzerregeln des Gute Frage-Portals könnte nicht schaden.

@Tanzistleben

Ich habe von einer Seite kopiert und mit Quellenangabe hier eingestellt, also mir nichts angemaßt.

Und sicherlich habe ich eine hohe Meinung von mir, wäre ja dumm, wenn nicht.

Ich habe aus der Bibel zitiert (Evangelium nach Matthäus) und wenn du das als Beleidigung empfindest, ich kann nichts dafür, dass du die Heilige Schrift nicht kennst, ich kann auch nichts dafür, wenn du etwas hineininterpretierst, was nicht ist.

Ich muss nichts hinterfragen, genau so wenig wie du hier rumspamen musst, weil du keine Kritik verträgst. Und ich bin hier Nutzer der ersten Stunde von GF, ich kenne die Regeln sehr gut, mach dir mal keine Gedanken deshalb.

Moin

Mach etwas honig auf den Pickel, der wirkt antibiotisch und wundheilungsfördernd. Und wenn der pickel in 2-3 Tagen abgeheilt ist und du noch schmerzen hast, dann geh zum arzt.

Ebenfalls, wenn der pickel abgeheilt ist, lass dir von jmd diese dicken Mitesser ausdrücken, die sind nicht unbedingt schlimm, aber sehr unschön anzusehen.

Aber warte bis der pickel weg ist, damit kein eiter an due wunden kommt und es nicht weh tut

Richtig übel, ich würde dir raten zum Arzt zu gehen und dich zum Hautarzt überweisen lassen. Die können recht viel machen.

Diese schwarzen Punkte sind Mitesser und zwar ganz schön große Kaliber. Hole dir eine andere Person (Geschwister, Elternteil, Partner, etc) mit 2 Löffelstielen die dir diese Mitesser ausdrückt. Anders kommt man da nicht hin.

Was möchtest Du wissen?