Schlimme Nebenwirkungen bei Naltrexon

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind leider typische Nebenwirkungen dieses Medikaments. Die Behandlung von Alkoholsucht mit Naltrexon ist allerdings gut nachgewiesen. Wichtig ist, dass gleichzeitig mit Naltrexon keine opioidhaltigen Medikamente eingenommen werden. Das trifft auf die anderen von dir genannten Medikamente nicht zu. Naltrexon wirkt auf den Dopamin-Spiegel; Wechselwirkungen mit den anderen Medikamenten sind mir aber nicht bekannt.

Persönliche Erfahrungen habe ich keine. Ansprechpartner solltest du in deiner Apotheke finden, oft bekommt man da sinnvollere Auskünfte zu Arzneimitteln als beim Arzt. Im Zweifelsfall lass dir von der Apotheke einen echten Fachmann empfehlen.

Ach und - du solltest natürlich keinen Alkohl trinken, wenn du diese Medikamente nimmst. Naltrexon soll dir dabei helfen, das Verlangen nach Alkohol zu dämpfen.

Deine Ärzte sind nicht greifbar und Du erhoffst Dir ausgerechnet hier hilfreiche Antworten? Ich glaube nicht, dass diese Plattform dazu geeignet ist, Dir zu helfen. Per Ferndiagnose geht das sowieso nicht und ohne die ganze Krankengeschichte zu kennen, schon gar nicht.

Dass Du Naltrexon verschrieben bekommst, obwohl Du noch viel und oft Alkohol trinkst, finde ich zumindest ungewöhnlich, denn eigentlich wird dieses Medikament eher verschrieben, um einen Rückfall NACH einem Entzug zu vermeiden. Die beschriebenen Nebenwirkungen sind im übrigen relativ häufig.

Geh zu einem anderen Arzt, wenn Dein Hausarzt sich nicht auskennt.

Ich gkaube schon, dass sie geeignet sind. Ich fragte schließlich nach Erfahrungen und die kann der Arzt mir ja nicht geben.

Anscheinend verträgst du diese Marke nicht. Geh zu deinem Arzt und er soll dir doch das gleiche Medikament von einer anderen marke rezetieren.

Diese Nebenwirkungen sind "normal". Zudem handelt es sich um ein Medikament, welches NACH einem Entzug verschrieben wird. Alkohol kann sicherlich die möglichen Nebenwirkungen auch noch verstärken.

Was möchtest Du wissen?