Nur der HNO oder auch der hausarzt

5 Antworten

Hausarzt reicht, der spühlt einmal durch und gut ist. Ich hatte von der Arbeit sehr viel Betonstaub in den Ohren und mit Wattestäbchen immer fester reingedrückt bis ich schließlich nichts mehr gehört hab. Der Hausarzt hat meist nur eine "billige" Ohrspühlmaschine. Nach 3-maligem spühlen ohne Erfolg, wurde ich zum HNO geschickt, welcher mir seinen Binford 5000 Megasauger ins Ohr gehalten hat. Der hat dann Wirkung gezeigt :D

Geh zum Hausarzt und laß den mal schauen, wenn es was größeres ist, dann überweist er dich zum HNO. Wenn du dich mal genau erinnerst, der Hausarzt hat auf seinem Untersuchungstisch so eine Leuchte liegen mit so einem Trichteraufsatz, mit dem er in die Ohren schauen kann und den hat er da nicht zur Dekoration liegen.

Also man kann zum normalen Hausarzt gehen und wenn der keinen Erfolg hat sollte man zum HNO gehen weil es könnte ein eckzess sein das ist eine allergische Krankheit

erst zum Hausarzt und wenn der es für nötig hält schreibt er eine Überweisung für den HNO Arzt

Der Hausarzt kann auch ins Ohr schauen. Falls er es dann für nötig hält, überweist er dich zum HNO.

Was möchtest Du wissen?