Nüchtern vor Blutabnahme? (Magen/Darm Spiegelung)

5 Antworten

Die Blutabnahme vor einer Darmspiegelung dient der Feststellung und Vermeidung von Blutungsrisiken. Nüchtern ist nicht notwendig.

Ich habe vor kurzem mein Praktikum in einem Krankenhaus gemacht und ja zu den meisten Blutabnahmen sollte man nüchtern kommen, da sonst die Ergebnisse verfälscht sind... zB isst du Fleisch und hast höhere Eisen werte etc. Also lieber nüchtern hingehen.

also bei normalen blutabnahmen kenne ich das auch so... Aber bei blutabnahmen bezüglich einer spiegelung bin ich mir nicht sicher :/

also bei normalen blutabnahmen kenne ich das auch so... Aber bei blutabnahmen bezüglich einer spiegelung bin ich mir nicht sicher :/

Wenn es relativ früh am Morgen ist, bleib nüchtern. Also keine süßen Getränke, Wasser ist in Ordnung.

Hast du erst am Vormittag die Blutabnahme, mußt du nicht nüchtern erscheinen, ansonsten hätte man es dir ausdrücklich gesagt.

Normalerweise wollen die lediglich vorher noch mal checken, ob das Blutbild in Ordnung ist. Da wird vor allem auf Entzündungs- und Gerinnungswerte geschaut und ob du ausreichend Blutbestandteile hast.

Vielen Dank ! also blutabnahme ist so um ca viertel vor 9

mir geht es gerade auch vor allem darum, ob ich jetzt noch abendessen kann... (Salat)

@JasminMlk

Also ein Abendessen ist sicher noch drin. Frühstück könntest du morgen sicherheitshalber vermeiden. Sollte aber trotzdem kein Problem sein, da man dich sonst, wie michi schon sagt, informiert hätte. Aber das Frühstück kannst du ja auch auf danach verschieben ;)

@stillProtesting

So würde ich es auch machen. Die Uhrzeit lässt es ja zu, nüchtern zu erscheinen.

Abendessen geht immer, wenn am nächsten Morgen eine Blutabnahme stattfindet.

Nur vor dem Eingriff wirst du ab einer vorgegebenen Uhrzeit nichts mehr essen dürfen und wirst auch den Morgen am Tag des Eingriffs nichts essen und trinken dürfen, bis die Spiegelung gemacht wurde. Auch wenn es eine Kurznarkose ist, erbrechen kann man auch dabei übelst. Deshalb auch der Verzicht auf Getränke. Ist nicht schön, kann man aber mit leben ;-) Hatte im letzten Jahr das Vergnügen einer OP unter Vollnarkose. Einrücken um 7 Uhr, OP war glaub ich gegen 11 Uhr. Nichts trinken zu dürfen war schon hart, aber jetzt auch nicht so dramatisch.

In der Früh immer nüchtern erscheinen aber später nicht mehr. Ich hätte nur eine Bitte: kannst du bitte Feedback geben, denn ich muss auch eine Spiegelung machen und habe Angst

Also aus meiner persönlichen Erfahrung: Ich hatte eine Magen- und Darmspiegelung zur gleichen Zeit, da man nicht wusste woher meine Beschwerden kommen. Das ist alles kein Ding. Du bekommst im Zimmer eine örtliche Narkose (die hält etwa eine halbe Stunde an) und danach ist alles vorbei. Du bekommst von der Prozedur nichts mit und danach kommt es dir so vor als ob nichts gewesen wäre. Alles was davon übrig bleibt ist, dass du danach den ganzen Tag etwas schläfrig bist. In der Regel bekommst du die Ergebnisse gleich mitgeteilt. Alles halb so wild. Das Einzige, was etwas unangenehm ist, ist das Abführen am Vortag, aber das machst du alles bei dir zuhause. Viel Glück ;)

Meine Spiegelung verlief auch super Habe durch die Narkose wirklich Null mitbekommen, hinterher tat nur etwas mein Rachen weh und ich war natürlich sehr müde, schlief mich erstmal aus :P Du brauchst wirklich keine Angst zu haben :)

Also ich hatte vor meiner Magenspiegelung eine Blutabnahme, da war ich aber nicht nüchtern. Ist auch nicht vonnöten.

ich meine auch noch sowas in errinnerung zu haben, dass die Assistentin mir sowas gesagt hätte... Aber danke dir !

ich meine auch noch sowas in errinnerung zu haben, dass die Assistentin mir sowas gesagt hätte... Aber danke dir !

Was möchtest Du wissen?