Neuredemitis was tun? 😳😳😳😳

hier mein arm - (Schmerzen, Neurodermitis, Hautkrankheit) hier mein arm - (Schmerzen, Neurodermitis, Hautkrankheit)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

hast Du es mal mit Arganöl probiert? es ist das wertvollste (viel besser als Olivenöl) und beste Öl der Welt und kommt nur aus einem bestimmten Gebiet aus Marokko, Es ist allerdings sehr teuer. Der Sohn eines Freundes hat schon länger Neurodermitis und sie haben wirklich alles schon an Cremen, Medikamenten, Ärzten usw. probiert und nichts hat richtig geholfen. Habe selber seinen Rücken gesehen es sah wirklich schlimm aus und es juckte ihn sehr stark. Ich habe ihnen dann etwas Arganöl gegeben. Seine Mutter hat ihn damit eingerieben und nach 3 Tagen war das Resultat, daß es nicht mehr juckte und der Ausschlag fast weg war. Wir waren begeistert. Er wird jetzt jeden Tag damit eingerieben. Du kannst mal googeln auf Arganöl-seite.de oder Du gibt Arganöl ein und bekommst viele Informationen darüber.. Das Arganöl nehmen auch Spitzenköche. Es ist 100% Natur und schmeckt auch angenehm etwas nussig. Wenn Du noch weitere Informationen möchtest, melde Dich bitte.

das ist noch lange nicht schlimm, spreche aus eigener Erfahrung, aber auf alle Fälle mal zum Hautarzt gehen und überlegen wo bei dir du Ursachen für die Krankheit liegen

Na ja, ich weiß nicht, was du unter schlimm verstehst, mir würde das vollauf reichen!

@Wonnepoppen

hab leider keine Bilder aus der Zeit, aber ich musste manchmal mit Verbänden rumlaufen, da die gesammten Gelenkstellen nicht nur so wund, sondern eine einzige Wunde waren

Du kannst natürlich zum Arzt oder Hautarzt gehen aber mir haben die nicht geholfen.

Versuch es doch mal mit einem Heilpraktiker oder mit Homöopathie

Wenn es juckt dann kratze, es ist einfach gesagt nicht zu kratzen, aber sorge dafür das du saubere Hände und Fingernägel Hast.

Habe einmal einen Bericht gelesen, wo einem Kind mit natürlichen "Schafmilch-Produkten" geholfen wurde - konnte auch geheilt werden. - Also alle Cremes etc. waren aus "Schafmilch" vielleicht kannst Du Dich da erkundigen. Es hängt auch viel mit Stress zusammen. Meine Tochter hatte die Diagnose als Kleinkind. Ich konnte ihr helfen, da mir ein Arzt geraten hat, die Haut nicht "austrocknen" zu lassen. Sie durfte auch nicht mit kalkhaltigem Sand spielen. LG

das kenne ich bei mir hat meine Krankheit auch schon angefangen wo ich Kleinkind war. Stress habe ich zurzeit eigentlich schon, da ich eine Ausbildung angefangen habe. Die Zeiten sind recht gut auser der Berufsschule, da muss ich um 5 aufstehen und dies 2x wöchentlich am montag muss ich gleich nach der Schule zur Fahrschule dass ich erst recht nicht nachhause gehen und mich ausruhen darf.

@sweet025

...ja, ok - ich glaube schon, dass ein Facharzt helfen kann - meine Tochter habe ich mit einem medizinischen Ölbad gebadet. - Da kannst Du Dich beim Arzt erkundigen. - Möglichst keine Cremen mit chemischen Zusätzen! - Auch da hilft Dir der Arzt und vielleicht kannst Du auch ein bisschen was gegen den Stress machen. - Auch gesunder Schlaf hilft beim Regenerieren! - Wirst sehen, Du wirst wieder gesund!!! LG

Du siehst ja, fast alle raten Dir dringend, zum Hautarzt zu gehen. Wenn Du jetzt auch noch kreatzen musst, weil es so juckt, kann es Infektionen und Entzündungen geben. Der Hautarzt wird Dir wahrscheinlich eine sehr fetthaltige Cortisonsalbe verschreiben ( bekomme ich auch immer...). Das beruhigt die Haut. Aber warte nicht zu lange, denn von allein wird's nicht besser! Ich wünsch Dir gute besserung!