nagelpilz verhindern bei gelnägel

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nagelpilz kiegste nicht soooo schnell... Dafür "brauchst" du erstmal Pilzsporen und dazu ein gemütliches Fleckchen für die Biester - die mögen es versteckt, warm und feucht....

Möchest du einer Infektion vorbeugen, desinfiziere deine Nägel und Nagelränder mit einem Hautdesinfektionsmittel aus der Apotheke, das auch "fungizid" - also piltabtötend ist (Sterillium zum Beispiel). Öl ist gut, um die Nägel und die Nagelhaut zu pflegen, da reicht normales Olivenöl aus der Küche...

Hast du keinen Kontakt zu Pilzsporen, kriegst du auch bei größeren Liftings keinen Pilz, sondern höchstens einen Greenie/Grünspan (das ist eine Bakterienkolonie,deren Ausscheidungen die Nägel grünbräunlich verfärben)... Die kann man aber leicht mit Desinfektion und Wasserstoffperoyd behandeln...

Hast du Liftings (da sieht das Gel irgendwie heller und undurchsichtiger - eben anders aus, als auf dem restlichen Nagel), sind es oft "nur" Randliftings, bei denen das Infektionsrisiko nicht sehr hoch ist weil die zu "offen" sind und Keime geschlossene "Orte" mehr mögen, die aber trotzdem schnell ausgebessert werden sollten, schließlich bergen die wieder die Gefahr, das du daran hängen bleibst und die komplette Modellage nach und nach vom Nagel hebelst. Sogenannte Taschenliftings oder größere Liftings sind riskanter, was Infektionen angeht, wobei Taschenliftings (eine Abhebung des Gels auf dem Nagel wie eine Luftblase, die ringsum abgeschlossen ist) nur ein Infektionsrisiko bergen, wenn vor der Modellage die Hände und Nägel nicht desinfiziert und so Keime unter der Modellage eingeschlossen wurden. Bei einer Reparatur wird alles lose Gel abgefeilt und neu aufgefüllt...

Du Hast sehr wenig Ahnung von Nagelpilz, das meiste was du schreibst ist nicht auf Nagelpilz anzuwenden. Leider nicht viel wert.

Also, wenn die Nägel gut verarbeitet sind musst du absolut keine angst vor nagelpilz haben. dieser bildet sich nur, wenn bei der Verarbeitung etwas schief geaufen ist wie z.B. der Tip nicht richtig aufgeklebt wurde, also luft drunter gekommen ist, der einen Hohlraum zwischen gel/tip und Nagel bildet.

Wenn du allerdings Luftblasen siehst, dann würde ich die Nägel sofort entfernen lassen und dir eventuell ein anderes/besseres Nagelstudio suchen.

man muss nicht gleich übertreiben - Liftings gehören ausgebessert, mehr nicht.... da muss nicht gleich das ganze Gel runter... und ein Grund gleich das Studio zu wechseln, sind die auch nicht - für Liftings gibt es auch viele Gründe, die auch eine gute Designerin nicht beeinflussen kann (Hormone, Krankheiten, allgemeine Nagelbeschaffenheit) und für die man daher nicht gleich beim ersten Mal DIE Lösung findet... manchmal braucht es ein paar Versuche, um für eine spezielle Kundin DAS Modellagematerial zu finden, das optimale Ergebnisse bringt...

Vielleicht solltest du dir eine ärztliche Meinung diesbezüglich einholen. Das kann oft schon helfen. Der Arzt kann den Pilz bestimmen und Dir so ein passendes Mittel verschreiben. Ich hatte Probleme mit Nagelpilz am Fuß. Fußbäder haben mir geholfen, und Teebaumöl habe ich ebenfalls verwendet. Bei mir hat diese Behandlung ganz gut funktioniert. Letztens habe ich noch in der Apothekenumschau gelesen, dass Einlegesohlen aus Zedernholz gegen Fußprobleme wie Pilzbefall sehr gut helfen..

Was möchtest Du wissen?