Muss man für die Gebärmutterhalskrebs Impfung Jungfrau sein?

12 Antworten

Bei dieser Impfung wird man gegen den Human Papillom Virus geimpft, der Gebärmutterhalskrebs auslösen kann (aber nicht muss). Dieser Virus ist relativ häufig und die Infektion bei Mann und Frau bleibt häufig ohne Folgen und unbemerkt. Er wird durch Geschlechtsverkehr übertragen. Ein zuverlässiger Impfschutz ist nur gewährleistet, wenn man Kontakt mit diesem Virus vor dem Zeitpunkt der Impfung ausschließen kann. Wenn du d.h. wenn du einen zuverlässigen Schutz haben willst, solltest du erst deine 3 Impfungen erhalten haben, bevor du deine Jungfräulichkeit verlierst.

Nicht notwendigerweise. Wenn du bereits infiziert bist (auch ein Kondom schützt dagegen nicht hundertprozentig, weil die Viren auch in der näheren Umgebung sein können), wird die Impfung wirkungslos. Ob du dann aber infiziert bist (und wenn ja mit welchen Virustypen), ist schwer einzuschätzen. Lass dich am besten von deinem Frauenarzt beraten, wenn du die Impfung möchtest.

Es empfiehlt sich, es vorher zu machen, da mit jedem Sexualpartner das Risiko steigt, sich mit den Humanen Papillomaviren, die den Krebs auslösen können, anzustecken. Sprich am besten mit dem Frauenarzt drüber!

  • Eine Impfung kann nur Krankheiten verhindern, die man zum Zeitpunkt der Impfung noch nicht hat.
  • Wenn Dein Sexualpartner schon mit HPV infiziert wäre und Dich dann ansteckt, wäre die Impfung nutzlos.
  • Wenn Dein Sexualpartner nicht mit HPV infiziert ist, dann ist es egal, ob Du mit ihm vor der Impfung Sex hast oder nicht.
  • Du musst also selbst abschätzen, wie wahrscheinlich es ist, dass Dein Freund schon eine sexuell übertragbare Krankheit hat. Wenn er vorher noch mit keinem anderen Mädchen Sexualkontakte hatte, dann ist er mit relativ großer Wahrscheinlichkeit nicht infiziert. Falls er schon andee Sexualkontakte hatte, kann man da nicht mehr sicher sein.
  • Die HPV-Impfung ist eine gute, wichtige Impfung und sollte am besten vor dem ersten Mal stattfinden, am besten sogar noch vor dem ersten Petting. Nur dann kann sie sicher wirken und dich wirklich schützen.
  • Lasse Dich dazu dringend von Deinem Frauenarzt beraten. Bei der Gelegenheit kannst Du Dich auch gleich zu Verhütung beraten lassen und alle Fragen zu Sexualität stellen, die Du noch hast. Solche Beratungsgespräche sind sehr wertvoll. Es ist wichtig, vor dem ersten Mal die Verhütung bereits gesichert zu haben, z.B. mit der Mikropille.

Nein, aber ich würde mich nicht dagegen impfen lassen...doch, ein kondom schützt 100 %, und die impfung ist nur für 70% der g.halskrebsarten...

es wurde von Todesfällen monate nach der impfung berichtet...bei den toten wurden diese impfviren im gehirn gefunden, aber dort haben sie eindeutig nichts zu suchen!!, schütze mit einem kondom, oder lass deinen freund testen...ehrlich, diese impfung enthält viel alluminium, welches sich auch negativ auf das Gehirn auswirkt...deshalsb...lass es, es ist eine sehr umstrittene und meiner meinung nach unnötige impfung, da man sich auch einfach schützen kann!! Viel Glück♥

Was möchtest Du wissen?