Muss man als Krankenschwester unbedingt Blut abnehmen?

10 Antworten

Ja, in jedem medizinischen Beruf muss man das machen, auch Gesundheits- und Krankenpfleger. Du wirst in keinem medizinischen Beruf um Blut und Nadeln herumkommen. Man lernt es in der Ausbildung und später muss man auf Anordnung des Arztes Blutentnahmen durchführen und venöse Zugänge legen, für Infusionen oder um Medikamente intravenös zu verabreichen. Blut wirst du auch abderweitig sehen, immerhin haben viele Patienten offene Wunden.

Ja, muss man. Wenn du nicht sicher bist, kannst du auch erstmal ein Praktikum machen. Und wenn du kein Blut sehen kannst, solltest du dir anderen Beruf aussuchen.

.....dann solltest du dir überlegen, ob das der richtige Beruf für dich wäre.

Was fasziniert dich an dem Beruf? Man denkt ja nicht, mal eben so Krankenschwester oder ähnliches zu werden.

Genau so könntest du fragen:

Hey, ich habe mit überlegt, Sekretärin zu werden, aber ich habe ein Problem mit PC oder alles was damit zu tun hat. Muß mandas unbedingt können?

Bultabnahme ist nicht zwingend eine der Hauptaufgaben von GuK, aber es gehört unweigerlich dazu.

Du wirst schon in der Ausbildung damit konfrontiert und erst recht im weiteren Berufsleben wirst du um Blut, Spritzen und Kanülen nicht herum kommen.

Denn die Ärzte delegieren solche Aufgaben, wie Blutentnahme an die examinierten Kräfte.

Und wenn du Verbandwechsel machen musst, wie gehst du damit um? denn die Wunden können manchmal ganz schön blutig und übel aussehen.

Wenn du damit nicht klar kommst, solltest du dir ernsthaft überlegen ob GuK der richtige Beruf für dich ist.

Blut abnehmen kann man lernen, aber wenn du schon kein Blut sehen kannst, ist Krankenschwester wohl eher nicht der richtige Beruf für dich.

Was möchtest Du wissen?