müsste man die wunden nähen lassen?

 - (Gesundheit, Wunde, Selbstverletzendes Verhalten)

5 Antworten

Muss nicht unbedingt bei mir ist es auch von selber verheilt,solange die Blutung aufhört nach 2-3 Tagen (normal bei so welchen Narben) durch das ständige aufreißen das wird schwierig weil die Haut sich nicht schnell zusammenbilden kann also ich Rate dir bepanthen auf ein Wattepad und rundherum verband ,dann sollte es in innerhalb von knapp 1-2 Wochen bisschen besser aussehen. Aber genäht Wenn du es alleine hinkriegt nein.

Ja, und die Wunden an deiner Seele erst recht.

ach mai wie süß, jetzt bin ich aber gerührt..

trotzdem frohe Weihnachten, haha

@wuffig123

Klar, hast Recht. Immer schön so tun, als ob alles in Ordnung wäre.

Naja, also wenn du die Blutung allein gestoppt kriegst und die Wunde sauber hältst, denke ich nicht, dass nähen DRINGEND notwendig ist. Aber bei der Größe ist es schon empfehlenswert weil die Haut dann weniger Narbengewebe bilden muss und außerdem kann ich mir vorstellen, dass man mit einer vernähten Wunde weniger Angriffsfläche für Bakterien bietet.

Ist das Fettgewebe?! O.o Vielleicht sollte sie dann doch auf jeden Fall genäht werden.^^

Ja die müssten genäht werden. Definitiv. Guck doch wie weit die aufklaffen. das ist mehr als oberflächlich

beschäftige dich an heiligabend lieber mit anderen themen!

frohes fest

Irgendwie sieht das wie ein fake aus. So könnte niemals ne Wunde aussehen. Blut müsste fließen wenn ich mir die Fleischwunde genauer ankucke...

Falsch. Wenn der Schnitt tief genug ist, fließt erst nach einigen Minuten Blut. Das ganze passiert aufgrund einer "Schockreaktion" ( Einfacher kann ich es nicht erklären ) der Haut, daraufhin werden die Blutgefäße kurzzeitig, mehr oder weniger, verschlossen.

Und einige der Abgebildeten Wunden müssten definitiv genäht werden !

Natürlich ist die Wunde echt O.o Warum sollte sich jemand die Mühe machen und das faken? O.o Außerdem könnte sie theoretisch auch was älter sein und das Bild nach dem Stoppen der Blutung aufgenommen worden sein.

Was möchtest Du wissen?