Messer rechts, Gabel links — warum?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach es einfach anders herum. Linkshänder machen es doch auch. Außerdem weiß in einem Restaurant keiner ob du Rechts- oder Linkshänder bist.
LG Mathilde

Danke für die Antwort — natürlich lässt sich kein Kellner in einem guten Restaurant etwas anmerken, das gehört zu seiner Ausbildung. Aber ich wurde oft von Erziehern gemahnt, in welche Hand man das Besteck zu halten hat. Ich hielt dann immer meine für gut gehaltenen Argumente dagegen, aber sie hatten nie lange Bestand.

Ach ja: ich bin in allem anderen Rechtshänder.

@aehwaatema

Das ist einfach so eingebürgert. In anderen Ländern gibt es andere Verhaltensregeln.

Ein Tisch wird gleichmäßig eingedeckt, um ein nettes Bild zu ergeben und dem Gast zu zeigen, dass man sich auf allen Ebenen um ihn bemüht. Gabeln liegen links, Messer und Löffel rechts, Gläser sind ebenfalls rechts eingedeckt.

Die Einhaltung der Benimmregeln bei Tisch sind Teil unserer Esskultur und zeigen, ob du die Etikette beherrschst oder nicht.

Es ist ja alles darauf abgestimmt, dass Gäste ihr Besteck und die Gläser komfortabel aufnehmen können, ohne basteln zu müssen. Dem Kellner ermöglicht dies einen reibungslosen Ablauf beim Service am Tisch und verhindert Störungen und Verschmutzungen (zum Beispiel durch Bedienen des Gastes von der falschen Seite bzw. über den Teller des Gastes hinweg).

Falls du planst, in einem konservativen Unternehmen Karriere im mittleren Management oder höher zu machen, rate ich dir dringend, dich umzugewöhnen. Die Menschen, die dort darüber entscheiden, ob du aufgenommen wirst oder nicht, legen sehr großen Wert auf sicheres gesellschaftliches Auftreten. Nicht umsonst erstreckt sich ein Bewerbungsgespräch ab einem gewissen Level auch über einen Businesslunch oder ein Dinner. Beherrscht der Bewerber die Tischregeln nicht, kann das schnell zum Ausschluss führen.

Solange du sowas nicht planst und nicht in gehobene Gesellschaft heiraten wirst, kannst du es natürlich halten wie du willst.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das kann doch jeder machen, wie es ihm am besten gelingt. Bin Linkshänderin

  • Ich halte Löffel und Gabel immer links (außer beim Essen mit Messer und Gabel, wo ich das nach Bedarf entscheide).
  • Wenn ich nur ein Messer benutze, dann halte ich es links, weil ich mit der rechten nicht damit umgehen kann. Was gerade z.B. beim Schälen von Kartoffeln zum Problem werden könnte.

Ich - als Linkshänder - habe mir auch schon solche Gedanken gemacht, wie du.

Ich halte beim Suppe essen den Löffel in der Linken, weil ich damit geschickter bin. Das Messer halte ich - wie die Rechtshänder - rechts und die Gabel links, damit ich nachher mit der Gabel auch den Mund treffe. Das ist für mich logisch.

Wenn ich etwas (z.B. Zwiebeln) fürs Kochen schneide, halte ich das scharfe Küchen-Messer in der linken Hand.

Deine "Mitesser" beäugen dein Verhalten nur, weil es für sie ungewöhnlich ist.

Ich kann deine Logik nachvollziehen.

Warum die Gabel links und das Messer rechts liegt, kann ich nicht sagen; es ist heutzutage auch völlig wurscht. Man wird heute nicht mehr verdroschen, wenn man das Besteck vertauscht. - Ich bin auch den Menschen im Restaurant nicht böse, wenn sie das Getränk zu meiner rechten Hand stellen, obwohl ich Linkshänder bin.

Ich schätze mal, die meisten Rechtshänder haben halt rechts mehr Feinmotorik, mit der man besser schneiden kann.

Danke für deine Antwort— aber es ist bei mir genau umgekehrt. Rechts halten, links schneiden.

@aehwaatema

Dann mach das doch :-)

Ich mache auch manches nur mit links, und ich denke, das ist völlig normal.

Was möchtest Du wissen?