Mandelstein was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeden Tag beim Zähneputzen mit Wasser gurgeln, dann enstehen die Dinger gar nicht erst. Gehen auch von selbst wieder weg, auch die, die Du jetzt grad hast, "würgst" Du irgendwann wieder aus. LG

Hallo RR,

ich hatte als Jugendliche ähnliche Probleme. Dazu kamen noch häufige Mandelentzündungen. Ich war jeden Winter mehrmals krank mit Tonsilitis.

Wir waren damals beim HNO-Arzt und er meinte sehr erfreut ich könnte gerne jedesmal kommen, wenn ich ein Mandelsteinchen hätte und er würde es gerne entfernen (war damals über meine Eltern privat versichert).

Irgendwann hatte ich den Dreh mit selbst entfernen raus (mit Gurgeln, Fauchen und Wattestäbchen ;). Das Problem mit den häufigen Mandelentzüundungen hatte ich weiter, bis schließlich die Mandeln raus mussten. Seitdem habe ich jeden Winter Bronchits.

Heute kenne ich mich recht gut aus mit Naturheilkunde und würde mir wünschen, ich hätte damals schon mehr gewust. Dann hätte ich vielleicht meine Mandeln behalten können!

Meine Tipps:

Versuche einmal täglich mit dickem Salbeitee zu gurgeln. Dazu den Tee mit einem Beutel auf eine halbe Tasse ziehen lassen mit Deckel darauf, damit die Öle nicht verdunsten. Damit dann morgens und abends einmal gurgeln und ausspucken.

Bei beginnenden Infekten Propolis-Halsspray verwenden - schmeckt haarsträubend, wirkt aber super :)

Nach Ursachen für die Steinchen suchen - ernährst Du Dich gesund und trinkst ausreichend?

LG und alles Gute!

Hourriyah

Was heist gesund ? Ich ernähre mich ziemlich ungesund (Viel Zucker,wenig Gemüse) habe mir allerdings kaum Gedanken gemacht da ich mit meinem Körper nie Probleme hatte, da ich sportlich recht aktiv bin. (bin 17)

@RickRodrigues

Hallo RR.,

Die Folgen von zu viel Zucker und zu wenig Gemüse wirst Du erst später fühlen ;)

Und dann ist es unmöglich die Uhr zurück zu drehen.

Ich bin Mitte 30 und habe einige gesundheitliche Probleme.

War früher auch sportlich und fit und habe immer schon zu viel Süßes gegessen. Jetzt ist es sehr schwierig das zu ändern und die Schäden die schon entstanden sind sind teilweise nicht wieder gut zu machen.

Ich würde mir wünschen ich hätte früher auf meine Gesundheit geachtet bzw. meine Eltern hätten mir das richtig beigebracht. Bei meiner Tochter mache ich es anders!

Pass gut auf auf Deinen jungen, gesunden Körper!

LG, Hourriyah

An der Oberfläche der Mandeln können sich durch häufige Entzündungen, mechanische Beanspruchung oder einfach nur als anatomische Besonderheit kleine Krater bilden. Darin sammeln sich mit der Zeit so allerhand Essensreste. In Verbindung mit dem im Rachen allgegenwärtigen Speichel werden daraus zahnsteinähnliche Ablagerungen, die entsprechend übel riechen.

Gefährlich und äußerst ungewöhnlich ist das erstmal nicht. Unangenehm und peinlich ist das oft schon. Der richtige Ansprechpartner für Dein Problem ist ein HNO-Arzt. Vielleicht kann er Dir was zum Gurgeln empfehlen und kann Dir sagen ob es sinnvoll wäre, anderweitig Maßnahmen zu ergreifen.

Wie wäre es denn mal mit einem Arztbesuch?