Magendurchbruch trotz Pantoprazoleinnahme?

5 Antworten

Ihre Beschreibung hört sich nicht nach einem akuten Magendurchbruch an. Sie hätten damit ein wesentlich reduzierteres Allgemeinbefinden und Sie würden sich sehr uwohl führen. Ihnen würde es schlecht gehen, mit einer Symptomatik, die sich vermutlich auch auf Ihren Kreislauf niederschlagen würde. "Gelegentliche Schnerzen im Oberbauch" hören sich auch nicht gerade danach an, als würde etwas akutes vorliegen.

...Natürlich kann man immer und überall einen Magendurchbruch erleiden, wenn man ein Geschwür o.ä. hat, trotz Medis. Häufig verspürt man davor - als Warnzeichen - immer mal wieder mehr oder minder starke Magenschmerzen.

...Vielleicht macht Sie auch nur die Warterei auf die Spiegelung so langsam nervös, und das zeigt sich so. Magennerven sind sehr empfindlich. Nicht umsonst sagt man "....etwas schlägt jemanden auf den Magen."

...Da wir hier Ihre genaue Situation aufgrund Ihrer Beschreibung nicht erfassen können, würde ich Ihnen raten, es heute ruhig angehen zu lassen. Sich hinlegen, mit einer Wärmflasche auf den Bauch, evtl, heißen Kamillentee trinken, sich nach Möglichkeit nicht aufregen, sich entspannen,

...Sollten die erwähnten "gelegentlichen Magenschmerzen" Sie im größeren Ausmaß beunruhigen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117 an.(bundeseinheitlich gleiche Rufnummer) und fragen Sie dort um Rat.

...Ansonsten wird sich morgen einiges zu der Befundlage klären, bei Ihrer Magenspiegelung, denke ich.

Alles Gute..!

Ein Magendurchbruch ist theoretisch auch unter der Einnahme eines Magenschutzes möglich, da dieser nur die Wahrscheinlichkeit verringert.

Du brauchst aber keine Angst haben, dass Du einen Magendurchbruch hast, da sich dieser ganz anderst äußern würde.

Dann hättest Du solche Schmerzen, dass Du nicht erst auf die Idee kommen würdest, im Internet nachzufragen, sondern dann würdest Du sofort den Rettungsdient holen, glaub mir.

Also mach Dir nicht so viele Gedanken, sondern beruhige Dich und versuch etwas zu schlafen.

bei einem durchbruch wären die schmerzen ganz plötzlich weg. allerdings wirst du dann innerhalb von minuten kaltschweissig und bekommst atemprobleme.

wenn du wirklich bedenken hast, ruf dir bitte einen notarzt.

übrigens verhindert der magenschutz die aufnahme bestimmter nährstoffe aus den nahrungsmitteln. 

ansonsten solltest du jetzt schlafen gehen. sonst bist morgen nicht fit.

gute besserung.

Ärztlicher Notdienst Telefonnummer 116 117

die schmerzen wären dann einfach so weg? Also bei dem Vater von meinem Freund war es so, dass da erst die richtigen Schmerzen angefangen haben und er vor Schmerzen geschrien hat, kaum atmen konnte usw. so steht das auch im internet, ich denke, ich verlass mich mal darauf...und versuch mich zu beruhigen

@michelle180515

Es stimmt nicht, dass die Schmerzen generell weg wären. Es kann aber durchaus asymptomatisch verlaufen. In der Regel gehen die Patienten entweder wegen Schmerzen zum Arzt oder sie fallen durch Blutverlust oder Bluterbrechen auf.

Mach dir mal keinen Kopf. Ein Magengeschwür kann man schon gut behandeln, falls es wirklich eines sein sollte.

Hallo Michelle,

einen Magendurchbruch kann man auch mit Einnahme eines Schoners (Panto-/Omneprazol) erleiden.

Man muss sagen, dass es meistens ein sehr akutes ereigniss ist, welches mit starken Krämpfen und Schmerzen verbunden ist und dann muss es auch schnellstmöglichst behandelt werden, da der Mageninhalt in dem Bauchraum gelangen kann und dort eine Bauchfellentzündung hervorruft. Aber es kann auch über einen längeren Zeitraum passieren. Wobei ich das nicht hoffe.

Ist dein Magen den empfindlich?

Tribkst du viel Kaffee oder rauchst du gar?

Ich habe auch einen empfindlichen Magen und nehme seltens Panto ein, da es auf Dauer nicht gut ist und der Körper sich dran gewöhnt.

Bevor ist die ÖGD bekam hatte ich auch akute Krämpfe und Schmerzen. Es waren 3 kl. Magengeschwüre.

Lg blaster1

Eigentlich war bisher nichts mit dem Magen bekannt. Rauchen und Kaffee trinken tu ich auch nicht.

Mit einem Magendurchbruch würdest du dir hier nicht die Zeit vertreiben, sondern die 112 anrufen.

Was möchtest Du wissen?