Lockere Zähne nach professioneller Zahnreinigung?

5 Antworten

Hallo,

ich habe leider das gleiche Problem wie Kitty01. Ich war vor etwa 3 Wochen bei meinem Zahnarzt und habe eine Zahnreinigung machen lassen, da ich für längere Zeit im Ausland bin. Nun fingen meine Vorderzähne etwa 2 Wochen danach an zu wackeln bzw. leicht zu knacken. Dazu muss ich allerdings sagen das die Zahnarzthelferin nicht grade zimperlich war, und mir die Apparatur doch etwas martialisch vorkam. Bei meinem früheren Zahnarzt wurde der Zahnstein immer per Ultraschall entfernt, dieses mal jedoch wurde nur ein einfacher Eisenhaken benutzt, womit mir der Zahnstein von den Zähnen mit sehr hohem Kraftaufwand abgekratzt wurde, was mich etwas sehr gewundert hat. Nun habe ich das Gefühl das sich meine Vorderen Zähne leicht verschieben und nach jedem Zähneputzen und Essen wackeln sie auch immer etwas. Meine Frage ist nun auch ob sich das wieder legt und festigt oder ob ich hier nochmal zum Zahnarzt gehen sollte (bin in China)?

lieben Gruß

Ich hatte das auch mal. Nach meiner ersten Zahnreinigung. Die Düse kann man verstellen und somit die Stärke des Strahls regulieren. Beim 2. mal wurde die verringert und es waren dann auch keine Zähne mehr locker. Geh nochmal zum Zahnarzt und lass deine Zähne anschaun und diesen Vorfall vormerken...fürs nächste mal! Und ja, die Zahnreinigung festigt das Zahnfleisch. Ich lasse es 2x im Jahr machen und habe seitdem keine Probleme mehr. lg

Ich hatte dieses Lockerheits-Gefühl auch schon, allerdings direkt nach der Behandlung, so wie Deine Ärztin es auch gesagt hat. Geh am betsen nochmal hin, hört sich irgendwie nicht normal an

Ich habe vor einigen Jahren auch eine professionelle Reininung machen lassen. Hat 50€ gekostet. Dabei nutzte die gute Arztin sowas wie ein Wasserstrahlgerät. Die Zähne wurden sehr sauber. Man hat nachher aber das Gefühl, dass auch Zahnfleisch um den Zahnhals herum mit entfernt wurde. Das könnte evtl. der Grund sein für die Lockerung.

Bei einer PZR werden die Konkremente entfernt die sich zwischen dem Knochen und Zahn angelagert haben und somit den Knochen wie ein Messer entfernen. Wir nennen dieses Zustand in der Fachsprache parodontaler Knochenabbau. Die Konkremente sind Zahnstein und Blutablagerungen die entstehen wenn der alte Zahnstein vom neuen in die Zahnfleischtasche gedrängt wird und Du nicht mit Interdentalbürstchen und Munddusche diese PAR-Taschen sauber hälst. Ich erklären den Patienten das so wenn ich einen Steinbruch an Zahnstein und Konkremente vorfinde das es dann die nächste Zeit wackeln kann da der Zahnstein und die Konkremente die Zähne an Ihre Stelle halten wenn diese dann weg sind liegen die Zahnhälse frei und man sieht dann in wieweit der Knochen schon zurückgegangen ist. Ab 4mm Knochenabbau hast Du einen Anspruch vom Gesetzgeber auf eine PAR-Behandung. Noch Fragen gerne her damit. Schönen Abend noch.

Was möchtest Du wissen?