Könnt ihr mir Appetitzügler empfehlen?

5 Antworten

Grundsätzlich sollten Medikamente nur in der Apotheke oder der Versandapotheke gekauft werden. Keine dubiosen Mittelchen oder dem Web. Ein paar Kilos abnehmen geht auch ohne verschreibungspflichtige Medikamente. Appetitzügler sind in jedem Falle verschreibungspflichtig und sehr stark übergewichtigen Menschen vorbehalten.

Appetit und Hunger sind unterschiedlich. Ich würde zuerst einige Tage genau aufschreiben, was gegessen wird. Und wenn Süßigkeiten das Problem sind, diese in kleinen Mengen von einem kleinen ROTEN TELLER essen. Das führt rascher zur Befriedigung der Gelüste auf SÜSSES.

In jedem Falle eine kleine Menge und dann mit ganz viel Zeit und Genuss langsam verzehren. Durch nichts ablenken lassen, sondern auf den Genuss konzentrieren. Keine Musik, Gespräche oder sonstige Ablenkung. Dann braucht man viel weniger und die Pfunde schmelzen von ganz alleine. Dazu noch etwas Entspannung - Stress macht dick! - und natürlich mehr Bewegung und Sport. Und schon klappt. Beste Grüße von Sven-David Müller, MSc., staatlich geprüfter Diätassistent und Erfinder der Müllerdiät. www.svendavidmueller.de

Ich habe gute Erfahrung gemacht mit Konjac-Mehl in Kapsel-Form. Konjac-Wurzel ist eine Heilpflanze aus Japan und rein pflanzlich.

Die Konjac-Wurzel wird getrocknet, gemahlen und pulverisiert. In Verbindung mit Flüssigkeit breitet sich das Volumen sich um das 200-fache aus, was im Magen zu einem anhaltenden Sättigungs-Gefühl führt.

Ich habe die Kapsel PAYA genommen, welche in der Apotheke rezeptfrei erhältlich ist. Pro Hauptmahlzeit (3) kann je eine halbe Stunde vor dem Essen, eine Kapsel mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. - Die Dosis kann bei Bedarf wöchentlich um eine Kapsel pro Mahlzeit erhöht werden. Das heisst die Maximum-Dosis von 4 Tabletten pro Hauptmahlzeit (12 pro Tag) ist bei Bedarf nach einem Monat erreicht und kann so lange beibehalten werden, bis Wunschgewicht erreicht wurde.

Nachteil: Am Anfang führt die Einnahme zu starken Blähungen, bis sich der Körper daran gewöhnt hat.

 - (Gesundheit, Ernährung, essen)

Also ich bin total begeistert von dem Appetitzügler den ich nehme. Amorphophallus Konjak von Thaivita. Ich habe bereits 13 Kilo innerhalb von zwei Monaten abgenommen. Wirklich klasse. Ich habe keine Mangelerscheinungen und es gibt auch keine Nebenwirkungen, da es sich um ein rein pflanzliches Mittel handelt. Man sollte sich immer selber ein Urteil bilden, bevor man alle Sachen über einen Kamm schert und alles schlecht macht. Ich kann nur empfehlen, es einfach mal zu testen. Du wirst den Erfolg sehen.

Hallo  Ich habe eine Zeitlang Tumex Kräuter genommen und habe damit geschafft meine Ernährung umzustellen und mich daran zu gewöhnen. Einfach Kapseln schlucken ist da der Falsche weg man
sollte es als Stütze nehmen....Und schon die Lebensgewohnheiten zum
besseren ändern! Also bitte trotz der Kapseln auf Ernährung achten und Sport treiben. Damiut hat man mehr Erfolg und läuft nicht Gefahr in so eine Jojo-Falle zu laufen.

LG

Grüner Tee ist meiner Erfahrung nach ein hervorragender Appetithemmer. Ich war zwar nie gewillt, gezielt abzunehmen, aber ich trinke Tee des Genusses wegen, grünen wie schwarzen. Grünen Tee trinke ich ohne Zucker oder sehr selten auch mit ganz wenig Zucker (zwei Kluntje pro Kanne). Als Student bin ich mit meinem grünen Tee in einer Thermoskanne zur Uni und habe dort fast zehn Stunden verbracht und nur wenig gegessen. Und das Tag für Tag. Ich hatte sogar eine Porzellantasse mit, um meinen Tee zu trinken. Appetit habe ich wirklich wenig in dieser Zeit verspürt. Das Koffein im Tee ist außerdem sehr anregend.

Zur Zeit trinke ich an meiner Arbeitsstätte täglich eine Kanne (1,4 Liter) grünen Tee. Meistens ist erst das Mittagessen auch mein Frühstück. Und am Nachmittag bin ich nicht sonderlich müde, weil der Koffein des Tees ordentlich nachwirkt.

Was möchtest Du wissen?