Was kann ich essen bei einer Gastritis?

5 Antworten

Ja Kartoflen, Reis, gedünstetes Gemüse. Schau halt, was Du verträgst und lass erstmal nur scharfe Sachen, Süßigkeiten und arg salziges weg.

Geh zum Arzt, sonst wird das ja nicht besser, wenn es nicht behandelt wird. Oder hol Dir eine 14 Tages Packung Omeprazol in der Apotheke. Jeden Morgen eine vor dem Frühstück nehmen. Wenn es besser wird, ist es eine Gastritis.


Hallo

Lebensmittel gegen Gastritis: Haferschleim

Haferschleim hilft nicht nur gegen die Gastritis - er lindert Schmerzen und hält den Magen geschmeidig - sondern ist auch denkbar einfach herzustellen. 

Sie müssen einfach nur Haferflocken in gekochtes Wasser geben und den entstehenden Brei einige Minuten lang quellen lassen.

Lebensmittel gegen Gastritis: Mürbe Kekse

Auch bei einer Gastritis müssen Sie nicht gänzlich auf Süßigkeiten verzichten.

 Solange Sie es mit der Menge nicht übertreiben, ist gegen mürbe Vollkornkekse nichts einzuwenden. Sie sollten aber nur leicht gesüßt sein.

Lebensmittel gegen Gastritis: Apfelmus

Es ist lecker und obendrein noch gesund: Apfelmus ist bei der Behandlung von Gastritis eine gute Idee, auch mürbe Äpfel haben eine positive Wirkung. 

Auf jedes Obst trifft das allerdings nicht zu, als Alternative zum Apfel bietet sich noch die Banane an. 

http://www.gesund.at/m/lebensmittel-gegen-gastritis#item-550

Du solltest wirklich zum Arzt gehen, der kann das genau diagnostizieren.

Wenn es eine Gastritis ist, solltest Du meiden:

Säfte, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee

alles Fettige, Fritierte und Gebratene

alles scharf gewürzte

Rohkost

am besten alles dünsten oder kochen. Kartoffeln, Reis und Nudeln sind gut. Fleisch, Wurst und Käse besser meiden. Keine Butter, statt dessen Margarine.

Haferschleim, Porridge, keine Milchprodukte, geriebener Apfel, Karotten (gedünstet), kein Fastfood, nichts scharfes, nichts eiskaltes und nichts heisses. Gründlich kauen, langsam essen, nicht stopfen und eher viele kleine Mahlzeiten am Tag verteilt essen als 3 große.
Schonkost also.
Ich aß während meiner Magenschleimhautentzündung immer
Zwiebackbrei aus:
Warmer Hafermilch (ist ja keine Milch) darin weichst du zwieback auf, rührst um und zerdrückst eine Banane und rührst sie mit rein. Bisschen zimt, fertig.
Ich aß auch viel Apfelmus und Knäckebrot, suppe, Brühe und manchmal auch Vollkornbrot mit Avocado/ Hummus.

Lange Meter Weißkohl! 

Besitzt den sogenannten U-Faktor (Anti-Ulkus-Faktor) und ist bei Magenproblemen wirklich erste Sahne. 

Gute Besserung! 

Was möchtest Du wissen?