Grüner Tee - nur warm oder auch kalt?

5 Antworten

Wenn du Grüntee z.B. mit Pfefferminze und Ingwer aromatisierst, kannst du den ohne weiters als kaltes Erfrischungsgetränk konsumieren: Wenn ich netten Besuch von ausserhalb bekomme, mit dem ich das Stadtgebiet und Umgebung besichtige, schleppe ich meine Thermoskanne mit, deren Inhalt zwar einen halben Tag lang warm bleibt, wenn aber DIESER Inhalt kalt geworden ist, kann man das Zeug trotzdem noch gut trinken.

Da muß ich aber widersprechen, außer du meinst generell offenen Grüntee. Der muß nicht superteuer sein. Selbstverständlich sind Mizudashis die besten dafür, sind aber auch dafür entwickelt worden und nur im Teebeutel erhältlich. Auch normale Senchas können kalt aufgegossen werden oder man läßt sie abkühlen. Ich würde sagen Preisbereich ab fünf Euro aufwärts ( z.B. evasteeplantage.de).

Generell kann man jeden Tee auch kalt trinken. Grüner Tee schmeckt hervorragend wenn man z.B. noch ein bschen Pfefferminze dazu gibt. Im Sommer sehr erfrischend. Um im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren, empfiehlt es sich den Tee warm zu genießen, denn dann schwitzt man weniger.

kalt geht auch, da die Inhaltsstoffe ja die gleichen bleiben.

Nebenbei erwähnt ist es aber gerade im Sommer gut heißes zu trinken, da man danach weniger direkt ausschwitzt!

völlig richtig. DH!

was ist wenn man eine radtour macht und unterweg kalten grünen tee in sommer tring macht das was aus

sowohl als auch, kalt mache ich noch einen Spritzer Zitrone rein.

Was möchtest Du wissen?