Können Weisheitszähne der Grund für Benommenheitsgefühl und Kopfschmerzen sein?

5 Antworten

Ich würde mal ein Röntgenbild der Zähne/ Kiefer machen lassen, oder ggf. ein Ultraschall der Kiefernhöhle ( HNO ).Solange die Zähne in Ordnung sind und keine Wurzelvereiterung o.ä. vorliegt, würde ich die Ursache nicht an den intakten WH-Zähnen suchen.

Lass dich mal durchchecken ob du eine Wirbelsäulenverkrümmung, Fußfehlstellung oder ein schiefes Becken hast...Manchmal ist die Ursache von Schmerzen weiter an der Basis..

Danke! Also wenn ich meine Zehen nach obenziehe Richtung Kopf, dann spür ich wie etwas "rausspringt" an den Sehnen...also das ist jetzt blöd zu beschreiben,...und ich hab Schmerzen im Gelenk des großen Zehs, trag deshalt Einlegesohlen...denkst du das kann auch die ursache sein??Kann blad nicht mehr,renn jetzt schon seit fast 2 monaten von Arzt zu Arzt!Und bin erst 21...

@DerGast

Aha, also der große Zeh..Das könnten evtl. Verschleißerscheinungen sein, aber ich bin kein Arzt, wenn man Schmerzen im Fuß /Zeh hat, läuft man automatisch anders also krumm und das wirkt sich auf deinen ganzen Bewegungsapparat aus ( Wirbelsäule, etc. Pack das Übel an der Wurzel, also checke den Zeh ( evtl. Rheuma??, Knorpelabbau )-> Röntgen. PS: Dein Alter hat nix mit den Schmerzen zu tun.. aber ich würde mich erst mal auf das fixieren, was primär "weh tut".

Alles Gute

Geh bald zum Arzt und warte nicht lang

@claudini

Das ist jeden Tag ein bisschen unterschiedlich, was primär weh tut!ich hab zum Beispiel das mit dem Fuß schon länger (ca 1 Jahr),...hab jetzt nur wegen deiner Antwort daran gedacht (also ich hab diese Schmerzen schon als "normal" angesehen) aber vielleicht hängt das ja echt alles zusammen...Danke für deine Antwoten :)

hast du dich einmal gefragt, was es sonst noch sein könnte? die symptome, die du beschreibst, könnten nämlich auf sehr vieles zutreffen. angefangen von einfacher überarbeitung und erschöpfung, was zum burn out führen kann, bis hin zu diversen medizinisch relevanten krankheiten, für die dies hinweisende symptome sein können, gerade so etwas wie benommenheitsgefühl und kopfschmerz. das kann auf sehr viel hinweisen.

Ja ich weis, ich hab schon einen Besuch beim neurologen hinter mir und einen beim orthopäden und dann hab ich noch MRT vom kopf und der Halswirbelsäule machen lassen, keiner konnte mir weiterhelfen...drum überleg ich jetzt weiter...

@DerGast

tja, da hast du ja schon einen ganz schönen weg hinter dir! neurologe, orthopäde, mrt etc. waren bstimmt auch schon die richtigen überlegungen. was ist denn dabei rausgekommen?

du mußt auch bedenken, daß man heutzutage bei den ärzten etwas hartnäckiger als früher mal sein muß. denn oft bekommt man wegen der knappen ressourcen durch die gesundheitsreformen heute nicht viel mehr als einen guten rat und einen warmen händedruck. da muß man schon mal etwas nachhaken.

@gartenfee

Naja also der Neurologe meinte ich hab mir nen Nerv eingeklemmt, der Orthopäde hat dies ausgeschlossen, da ein Nerv für gewöhnlich nicht so lange eingeklemmt ist und mich erneut zum Neurologen geschickt!Bei MRT war alles okay, bis auf das, das meine Halswirbelsäule zu gerade ist, was aber angeblich nur heißt, das mein Nacken verspannt ist(hätt ich auch so gewusst ohne MRT...!) Ja das mit der Hartnäckigkeit hab ich auch schon gelernt,...aber es reicht doch irgendwann oder ;) manche Ärzte haben mich auch einfach so weggeschickt mit der Aussage:Sie sind zu jung für so etwas (was ne echte Unverschämtheit ist!!) oder vielleicht bilden sie sich das nur ein (naja,..also dumm bin ich ja auch nicht,dass ich nicht weis was ich spüre!!) Ist schon echt stressig ....

@DerGast

"sie sind zu jung" oder "das bilden sie sich nur ein" scheinen in zeiten knapper budgets mit die lieblingssprüche zu sein.

ich kann dir nur noch dazu raten, daß du dir noch jeweils eine zweite meinung holst. so ist das halt: wenn sich die ärzte nicht festlegen und nur noch sprüche klopfen, ist man halt gezwungen, mit seinen gesnudheitlichen problemen zu weiteren ärzten zu gehen, bis jemand sich mal darum kümmert und der sache, die einem beschwerden bereitet, auch mal wirklich annimmt. verantwortung dem patienten gegenüber scheint ärzten zunehmend fremd zu werden, wenn sies nicht mehr versilbert kriegen. die kassen wirds sicher nicht freuen, wenn die patienten von einem arzt zum nächsten laufen müssen.

ich kann dir jedenfalls nachempfinden, wie es dir geht. ich habe auch eine gesundheitliche kleinigkeit, bei der mir die ärzte seit jahren erzählen, daß ich mir das vielleicht einbilde, zu jung dafür bin und ähnliches. aber ähnlich wie dir, bilde ich mir das nun einemal nicht ein.

die alten Leute sagten früher immer das alle Krankheiten von den Zähnen kommen,meiner Meinung nach ist da was dran

ich kannte mal eine heilpraktikerin, die sagte, daß alle krankheiten von den füßen kommen, weil wir so wenig auf sie achten und ja bekannt ist, daß man zb. über fußreflexzonenmassage etc. vielerlei behandeln bzw. bessern kann.

@gartenfee

Dann lass ich mal beides abchecken oder ;)

@DerGast

wäre eine Überlegung wert :-)

Probleme mit dem Kiefer/Zähnen lösen gerne mal Kopfschmerzen aus ob sich das bei dir auch auf Deine allgemeine Verfassung aus wirkt kann ich mir vorstellen aber nicht mit Sicherheit zustimmen.

Hallo "Gast",

ich schreibe hier, weil ich wissen wollte, was damals bei dir herausgekommen ist. Mich plagen ähnliche Symptome nämlich auch seit 2 Wochen und bisher hat noch kein Arzt irgendwas feststellen können.

Hast du dir die Weisheitszähne ziehen lassen ?

Was möchtest Du wissen?