Können Psychopathen unsicher sein oder ängstlich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit der Empathie wurde hier schon erwähnt. Was noch erwähnenswert wäre, dass in der Nähe der Empathie-Region im Gehirn auch die Region liegt, die für Angst verantwortlich ist, welche in beiden Fällen keine Aktivität aufweisen, wenn man diese unter dem MRT untersucht. Das heißt also: Psychopathen empfinden überhaupt keine Angst. Dies trifft auf jeden Fall zu und Psychopathen können somit auch nicht eingeschüchtert werden.

Und wie ist das bei Soziopathen? Was unterscheidet sie von Psychopathen?

@0neand0nly

Quelle: Wikipedia-Artikel Soziopathie

Der Begriff Soziopath beziehungsweise Soziopathie lebte durch die Wiederentdeckung eines verwandten Phänomens auf. Die wissenschaftliche Fachwelt wurde erstmals 1848 mit dem Problem konfrontiert (s. unten). Später geriet es fast in Vergessenheit. Durch die heutigen bildgebenden Verfahren und neueren Erkenntnisse im Bereich der Neurologie wird der Begriff Soziopathie jetzt wiederverwendet. Seitdem gilt der Begriff für die neuropathologisch bedingte Unfähigkeit, soziale Kompetenzen wie Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und Unrechtsbewusstsein zu entwickeln.

Das heißt also: Ein Soziopath kann keine Empathie empfinden, genau so wie der Psychopath, kann aber im Gegensatz zum Psychopathen Furcht empfinden oder Angst vor etwas haben.

Nein, es kommt auf den Soziopathen drauf an. Gewisse haben überhaupt keine Angst und andere haben sehr wohl Angst, werden allerdings nicht von der Situation beeinflusst.

Aus meiner Erfahrung mit einer antisozialen Persönlichkeit (fällt ja auch mit in die Sparte) kann ich sagen, dass das Gefühl der Angst auf jeden Fall stark vermindert ist. Ob es überhaupt vorhanden ist, kann ich nicht sagen. Deswegen suchen sich diese Personen "Nervenkitzel" durch halsbrecherische Aktionen. Unsicherheit scheint dieser Person auch ein Fremdwort zu sein. Wobei Schmerz durchaus empfunden wird. Vermutlich weniger ausgeprägt. Bei psychischen Schmerz aufgrund anderer Personen, könnte die Ursache jedoch eher auf dem kontroll- bzw manipulationsverlust beruhen.

Ich bin eine Psychopathin und kann Angst empfinden wenn es um meine eigene Person geht. Natürlich empfinde ich auch Schmerz.

Ich weiß nicht, ob ich einer bin, habe jedenfalls keine echte Empathie für Menschen, muss mich dazu zwingen, so zu tun, als ob.

ABER: Ich habe eine schwere chronische körperliche Erkrankung habe und wenn äußere Umstände (wozu auch bestimmtes Verhalten anderer Menschen gehören kann) so sind, dass sie meiner Erkrankung schaden, dann empfinde ich Angst und je nachdem auch Schmerzen.

Weil ich durch die Erkrankung sehr verletzlich bin und auf das wohlwollende Verhalten meiner Mitmenschen angewiesen bin. Hätte ich diese Erkrankung nicht, würde ich Menschen weitestgehend aus dem Weg gehen und mich nur als Mittel zum Zweck mir ihnen treffen, z.B. im Mannschaftssport. Aber ich würde keine persönlichen Beziehungen eingehen.

Durch meine Erkrankung bin ich anderen schutzlos ausgeliefert.

Psychopathen haben keine Empathie. Für sie sind Menschen nur abstrakte Objekte und daher haben sie keinerlei Probleme, diesen grausames anzutun.

Das mit der Empathie weiß ich. Aber wie sieht es mit anderen Gefühlen aus? Wie zb die oben beschriebenen? Haben sie die?

@0neand0nly

Je nach Ausprägung. Die meisten Psychopathen empfinden halt nur ähnlich wie "normale" Menschen. Sir können lieben, hassen, sich wohl und unwohl fühlen. Die meisten können z.B. keinen normalen Sex haben. Sondern haben diese Befriedigung durch ihre Taten. Empfinden tun sie auf jeden Fall. Nur sind ihre Auslöser ungewöhnlich bis krankhaft.

Nein! Sie können nicht lieben und auch nicht hassen. Das fehlt Ihnen komplett.

Nein, können Sie nicht. Ein Psychopath empfindet überhaupt keine Angst und ist nie unsicher.

Auch nicht, wenn jemand mit einer Pistole vor ihm steht?

@lutiaki

Wenn eine Person eine Pistole auf den AsPD zielt, geht dieser in einen meditativen Zustand, schüttet Adrenalin aus und löst das Problem. Angst empfindet er auch hier nicht!

Ein AsPD empfindet keine Angst, er spürt die körperlichen Merkmale von Angst, aber nie die emotionale Angst.

Was bei einem Psychopathen am nächsten bei Angst ist, wäre Nervosität. Ebenfalls diese zeigt sich nur körperlich.

@UserBubble7

"Wenn eine Person eine Pistole auf den AsPD zielt, geht dieser in einen meditativen Zustand, schüttet Adrenalin aus und löst das Problem. Angst empfindet er auch hier nicht!"

Krass!

Was möchtest Du wissen?