Können abgelaufene Medikamente schaden?

5 Antworten

Wie einige hier schon sehr richtig gesagt haben. Es ist kein VERFALLSdatum wie es oft fälschlicherweise genannt wird, sondern ein MINDESThaltbarkeitsdatum. Den Rest darf nun jeder Hand haben wie er möchte, aber die Annahme scheint doch recht skurril, dass dir besagtes Medikamt bis zum Tag X helfen soll, jedoch wenige Tage später direkt schadet nur weil die Uhr 12 geschlagen hat. Rein damit und gute Besserung!

ja, sie können, da ihre inhaltsstoffe unerwünschte verbindungen eingehen können

das datum bezieht sich nur auf die mindesthaltbarkeit, d.h. daß die medikamente bei sachgemäßer lagerung (dunkel, kühl und trocken) wesentlich länger wirksam sind. keine angst! sie haben dir bestimmt nicht geschadet. besonders da die haltbarkeitszeit nur sehr geringfügig überschritten wurde. trotzdem würde ich mir mal prohpylaktisch neue anschaffen. ev. in der internetapotheke. da sind sie viel günstiger. suche unter "medizinfuchs.de". dort werden dir die günstigsten angezeigt und achte darauf, daß du sie möglichst porto- und verpackungsfrei geliefert bekommst.

In Deutschland beträgt der längste Haltbarkeitzeitraum eines Medikametes 5 Jahre.NAch Ablauf dieser Zeit bilden sich,insbesondere bei Antibiotiker,Abbauprodukte,die unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen können.Dem ohnehin schon erkrankten Menschen würde bei Verabreichung mehr geschadet als genutzt.

Medikamente würde ich NIE nach dem Ablauf des MHD einnehmen! Das ist das gefährlichste überhaupt, eben weil man nicht weiß, ab wann es schadet!

Was möchtest Du wissen?