Kleine wasserbläschen auf der Hand Innenfläche

 - (Hand, blaeschen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich nach einer Kontaktallergie an.

Wenn´s das ist - herausfinden worauf Du allergisch reagierst, um den Kontakt zu vermeiden. Man könnte probieren gegen das Auftreten der Reaktion die Hände mit einer sog. Antihistamin haltigen Salbe zu behandeln, z.Bsp. Fenistil. Wenn man die Blasen aufmacht, darauf achten, dass kein Dreck auf die offene Haut kommt - Infektionsgefahr.

Das öffnen der Blasen ist eine schlechte Idee. Das verletzt das Unterhautfettgewebe und führt zu verstärken des Juckreizes. Nach zwei Tagen sollte man mit Blasen zum Arzt gehen. Also solltest du mal losgehen :/

Da weiß ich leider nicht, woran es liegt. Aber lass das vielleicht mal mit dem Aufmachen, vielleicht geht es dann von selber weg.

Bei Herpes ist es ja zum Beispiel auch so, dass er besser weg geht, wenn man ihn geschlossen lässt.

Wenn es dann aber immer noch nicht weg geht, würd ich auch mal zum Arzt gehen, damit der dir was verschreibt und am Besten auch sagt, woran es liegt. :)

Die Ursache suchen und die Bläschen in Ruhe lassen.

Das könnte zum Beispiel eine allergische Reaktion sein, oder eine Form von Nesselsucht.

Wenn du keine Ursache finden kannst (neue Klamotten, o.ä.), geh mal zum Arzt. Der verschreibt dir dann eventuell ein Antihistaminikum, o.ä.

gehen die auch irgendwann von alleine weg?

@Umb3007

Nein, meist platzen sie irgendwann, sowieso auf, und die Haut über der Blase löst sich ab.

Wichtig auch wenn es juckt - nicht kratzen, denn das verschlimmert die Reaktion.

@andreas030

Doch, die gehen von alleine weg, sofern es sich um das von mir oben beschriebene Problem handelt.

Die Flüssigkeit zieht sich zurück ins Gewebe und dann wird die betroffene Hautstelle dünner und dünner, bis sich die Haut wie bei einem Sonnenbrand abschält. Zu diesem Zeitpunkt ist unter dieser Haut aber schon neue Haut entstanden.

Was möchtest Du wissen?