Kleine offene Wunde schließt sich nicht?

 - (Medizin, Haut, Wunde)  - (Medizin, Haut, Wunde)

5 Antworten

Würde dir auch raten das bei Gelegenheit mal an der Luft zu lassen, damit die Wunde trocken wird. 

Evtl. zwischendurch mal desinfizieren und z.B. nach dem Duschen mit einem Föhn (Kaltluft) vorsichtig trocken föhnen. 

Wenn du Kleidung trägst würde ich aber zu einem Pflaster raten um die Wunde vor Reibung durch Kleidung zu schützen!

Ein Arzt sollte hinzugezogen werden. Eine schlechte oder ungenügende Wundheilung ist oft weiteren Erkrankungen (Zucker /Diabetis, Fettsucht / Adipositas, Durchblutungsstörungen) geschuldet und verschwindet mit Besserung der Grunderkrankung. Aber oft sind auch nur Bakterien in der Wunde, die auch die Heilung verzögern.

Ich kann die zwei Hausmittel empfehlen. Einfach mal Traubenzucker auf die Wunde streuen (manche nehmen Honig, aber das wäre mir wegen Bakterien zu gefährlich). Die Wunde schließt sich meist sehr schnell.

Dazu hohe Dosen an Zink (50mg, gibt es bei eBay als Nahrungsergänzung für Body Builder) und die Sache heilt viel besser und schneller. Im Zweifel beide Hausmittel mit dem Arzt absprechen, denn ich berichte nur was mir gut hilft. Das muss nicht bei jedem so sein. Daher frag vorher deinen Arzt. Gute Besserung!

Keine Creme und keine Hydrogelpflaster mehr. Wenn, dann ein ganz normales Pflaster drüber, oder gar keins. Die Wunde muss trocknen

Einfach keine Pflaster mehr drauf machen das verheilt von selbst

Was möchtest Du wissen?