Kind hat Bauschmerzen, weil es in der Schule nicht auf Toilette gehen kann => was tun?

5 Antworten

Veraltete Toiletten?

Haben die etwa noch Flachspüler oder was? Als Kind fand ich die furchtbar, die sind aber eher auf dem Rückzug. Bei mir in Österreich sind die va in Altbauwohnungen noch verbreitet. Man gewöhnt sich dran, hab selbst einen zu Hause.

In solch einem Fall würde ich bevor ich ihm Medikamente gebe sagen, dass er sich irgendwo in der schule einen ort suchen soll, wo ihn keiner dabei sieht dass er gerade einfach so ins gebäude pinkelt.

Veraltete Toiletten können ja trotzdem sauber gehalten werden. Für sowas gibt es doch Reinigungsfirmen, welche dann eben einmal täglich diesen Bereich sauber machen? Ansonsten kann ich das gut verstehen, dass er da nicht gehen will.

Ich habe mal gehört, daß an manchen Schulen Toiletten saniert werden und dann gegen einen kleinen Geldbetrag genutzt werden dürfen. Die bleiben (kostet ja was) erheblich sauberer. Und das wird von Schülern gerne genutzt.

Vielleicht wäre so ein Konzept für Eure Schule was?

Ich meine, den ganzen Tag nicht zur Toilette, um dann zu Hause mit Mittelchen abzuführen - das kann ja auch nicht sein. Das wird Dir ein Arzt auch sagen, denke ich. So was kann man mal kurzfristig machen, um ein Problem zu lösen, aber doch nicht dauerhaft.

Hallo

Gehen Sie am besten zum Kinderarzt und lassen Sie sich doch mal beraten über ein leichtes Abführmittel. Wenn es möglich ist und Sie einen bekommen, dann geben Sie ihm wie Sie möchten vor der Schule damit er noch kurz davor aufs Klo kann. Oder Sie geben ihm Abend vor dem schlafen gehen, damit er dann noch am Abend oder am Morgen gehen kann. Wenn dies nicht so möglich ist: Ein kleiner Tipp: Wenn er in der Schule ist und er muss mal, sollte er es sich lieber nicht so oft einhalten. Nicht dass es jetzt etwas zu offen ist was ich sage: Kaufen Sie im doch mal Windeln und ziehen Sie im mal für die Schule eine an. Denn wenn er dann mal muss kann er ja in seine Windel machen und macht dann aus sicherheits Gründen nicht direkt in die Hose falls er das mal wollte. Sofern er keine Bauchschmerzen mehr hat. Wie gesagt gehen Sie mit Ihrem Sohn aber vorher zum Kinderarzt und lassen Sie sich erstmal beraten. Ich hoffe ich konnte Ihnen sehr weiterhelfen Viel Glück!

Das hört sich nicht gut an! 1. Vielleicht hilft es noch einmal mit dem Kind darüber zu reden. 2. Vielleicht könnt ihr euch als Eltern zusammenschließen und die Toiletten mit Einbeziehung der Kinderwünsche und Erklärung, was machbar ist und was nicht, verbessern. 3. An unserer Schule wurde von ALLEN Eltern 10€ eingesammelt und damit wurde eine Renovierung der Toiletten gemacht. Dieses ist eigentlich nicht i.O. (bezahlen, damit man auf Toilette kann :) ), aber immerhin ist es zielführend.

Was möchtest Du wissen?