Kefirpilz versehentlich durch Metallsieb gegossen...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist Aberglaube, der auf Halbwissen beruht. Nicht jedes Metall stört den Stoffwechsel jeder Mikrobe. Da hätte es die Medizin geradezu leicht! Silber-Ionen sind die schlimmsten. Deshalb hat man früher auf Wunden Silberpuder gestreut und Werwölfe mit Silberkugeln erlegt. Ich nehme an, dein Sieb war etwas billiger? Kupfer ist auch nicht optimal, aber es braucht eine Menge Kupfernägel, um einen Baum eingehen zu lassen. Auf die Langzeitwirkung kommt es an. Wie viele Metall-Ionen können sich schon in der Berührungszeit aus dem Sieb gelöst haben?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sehr schadet, wenn die Pilzkristalle nur einige Sekunden mit Metall in Berührung kommen. Du würdest es aber auf jeden Fall merken, wenn der Kefir das nächste Mal nichts wird. In diesem Fall könntest du vielleicht über www.kefir.at eine kostenlose Bezugsquelle für neue Kulturen finden.

Da passiert gar nichts. Es heißt, das Metall würde der Knolle elektrische Schläge verpassen. Das ist aber Blödsinn. Probier's einfach mal aus.

Nein, Abwaschen und nach Anweisung weiter verwenden !

danke :)

Die Antwort findest du hier: http://www.kefir.at/faq.php#4 Die Kultur könnte zerstört sein.

danke, dann kann ich wohl noch hoffen :D

Was möchtest Du wissen?