Kann man durch gekochtes Ei Salmonellen bekommen?

7 Antworten

salmonellen schmeckt man nicht.

dass es alt schmeckt liegt eher daran, dass da wohl erste Fäulnisprozesse in Gang gesetzt wurden. Aber das - würde ich zumindest denken, da es gerade mal 2 Tage gekocht rumlag, wohl schon BEVOR es gekocht wurde.

Fäulnis kannst du ja durch Kochen nicht abwenden, wenn das Ei schon arg verfault ist, würde es aber wahrscheinlich beim Kochen kaputt gehen, da die Gase einen solchen Druck verursachen, dass die Schale nicht mehr stand hält. Fäulnis verläuft unter Luftausschluss und es entstehen giftige Gase wie Ammoniak und Schwefelwasserstoff, deshalb soll man faules nicht essen. Glücklicherweise riecht und schmeckt man Ammoniak eben derart stark, dass man es sich meist selbst nicht antun kann. (übrigens ist es auch der Ammoniak, der bei Käse den scharfen Geruch verursacht).

Wenn du zuviel an entsprechenden Giften zu dir nimmst, kommt es zu ner Sapronose.

In deinem Fall würd ich aber nich davon ausgehen, sonst hättest du das Ei gar nicht runter gewürgt bekommen.

Und die Salmonellen sind tot.

Wenn das Ei ganz hart gekocht war sind die Salmonellen abgetötet. Aber bei einer Temperatur von 15 ° kann das Ei alt schmecken. Aber Du kannst beruhigt sein, der Magen beruhigt sich wieder.

Wenn es frisch gekocht ist - nein. Wenn es danach lange herum liegt oder Kontakt zu frischen Eiern hat, dann schon.

Also Salmonellen werden bei Temperaturen knapp oberhalb 60 °C sicher abgetötet. Wenn also ein Ei auch im Innern diese Temperatur erreicht hat, kann man keine Salmonellose mehr bekommen. Sollte das Ei nach dem Kochen im Innern noch roh sein, könnten Salmonellen überlebt haben.

Ja, wenn es länger rumliegt auf jeden Fall. So etwas würde ich auch bei heißem Wetter, wie momentan versuchen zu vermeiden.

Was möchtest Du wissen?