Kann man an Unterzuckerung sterben?

5 Antworten

Wenn die Unterzuckerung lange anhält. Immer ein Stück Würfelzucker dabei haben.

Man kann weder an Unterzucker, noch an einer "Überzuckerung" sterben. Bei Unterzucker, egal, ob Diabetiker oder nicht, schüttet die Leber den Gegenspieler des Insulins, das Hormon Glukagon aus. Dieses hebt den BZ-Spiegel wieder an. Die Gefahr bei einer Unterzuckerung ist die Bewusslosigkeit und somit die Verletzungsgefahr beim Sturz. Bei ständigem Unterzucker und auch Bewusslosigkeit kann das Hirn Schaden nehmen und es ist auch nachgewiesen, dass diese Menschen häufiger an Demenz erkranken. Hoher Blutzucker führt zu Neuropathien und Nierenschäden. Die Langzeitfolgen beim hohen BZ sind schlimmer!

Diabetisches Koma. Ja.

Ja man kann an einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) bzw. an einer Überzuckerung (Hyperglykämie) sterben, ca. nach 12 Stunden Unter- bzw. Überzuckerung

Was möchtest Du wissen?