Kann man 5 Tage nach einer genähten Wunde (2 Stiche) in die Sauna bzw. schwimmen gehen?

12 Antworten

Ich war bis vor 3 Tagen noch im Krankenhaus und habe dort auch Duschpflaster bekommen. Die Dinger sind sehr praktisch. Sie schützen die Wunde und sind die einzige Möglichkeit sich mal komplett zu waschen ohne das die wunden Wasser abbekomen und Bakeriein in die Wunde kommen. Sie sind aber keinesfalls für die Sauna geeignet.  . Sauna hat viel zu viele Bakterien und Viren. Ich soll damit einige Tage warten nachdem die Fäden gezogen wurden.  

Das ist ungünstig. Gerade in der Sauna fängt die Haut an zu schwitzen was bedeutet das es auch unterm Pflaster feucht wird. Die Haut wird weicher bzw. die Schicht über der Wunde . Das kann dazu führen das alles wieder aufreißt. Die Duschpflaster sind nur dafür konzipiert kurze Wasserphasen auszuhalten aber lange halten sie die Wunde darunter nicht trocken

Auf keinen Fall ! Die Wundränder würden aufweichen (auch schon durch Schwitzwasser unterm Pflaster) und Keime eindringen; außerdem reichen dann auch schon kleine Zugbelastungen, um die Wunde aufgehen zu lassen. Das Duschpflaster reicht gerade mal für am Körper sanft runterfließendes Wasser.

schwimmen würd ich lassen, auf jeden fall

sauna müsste gehen, aber ich würds auch nicht unbedingt wollen

Davon würde ich ihnen abraten, da die Wunde durch die Feuchtigkeit wieder aufgehen kann.

Was möchtest Du wissen?