Kann die Lehrerin zum Sport zwingen, wenn man seine Tage hat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, sie muss mitmachen, es sei denn sie kann durch Schmerzen den Sport nicht mehr richtig ausführen; sprich sie humpelt nur noch oder sowas

Hey, das Problem hatte ich persönlich auch. Ich hab immer extreme Krämpfe und hab ihr halt gesagt, dass ich sport nicht mitmschen kann seil ich meine tage habe. Die Lehrerin meinte: Ich hab das ja auch und da hilft sport. Allerdings hilft bei mir sport nicht, macht es meist nur schlimmer. Ich kann am normalen untterricht teilnehem aber sport mach ich eigentlich dann nie. Ich sag immer ich hab bauchkrämpfe was auch stimmt und dann muss ich eigentlich kein sport mitmachen. Also eigentlich kann man einen nicht zwingen, man sollte es versuchen aber wenns nicht geht, dann soll sie stopp sagen und an den rand gehen. Meistens kann man dann auch eine Entschuldigung von den Eltern nachreichen

Was genau bedeutet "nicht gut gefühlt"? 

Grundsätzlich kann sie Sport machen - auch wenn sie ihre Tage hat. Es spricht absolut nichts dagegen.

Wenn Deine Freundin natürlich massive Schmerzen hat, dann geht das nicht. Aber dann muss sie eigentlich auch eine Entschuldigung haben oder sich für den Rest des Schultages beurlauben lassen, da sie dann auch am "Normalen" Unterricht nicht teilnehmen kann.

Lies auch mal hier:

http://www.bravo.de/dr-sommer/sport-waehrend-der-periode-ja-oder-nein-234523.html

Zwingen kann sie keinen aber wenn deine Freundin keine Entschuldigung vorlegt kann es sein dass sie eine 6 für die stunde bekommt

Ja - die Periode ist schließlich keine Krankheit.

Was möchtest Du wissen?