Kalter Rücken beim schlafen was hilft?

9 Antworten

Wärmflasche (die einen "Pullover" an hat oder einen anderen Überzug) mit sehr warmem Wasser füllen, ins Bett gehen, Wärmflasche ans Kreuzbein lehnen (da wird Dir wohl kalt), Bettdecke gut "rummümmeln", und Dir wird nicht mehr kalt.

Helfen kann zusätzlich: Wärmflasche an die Füße, das mache ich gerne. Die Wärmflashe fülle ich somit Wasser, dass ich sie spielerisch mit den Füßen ein bißchen "kneten" kann.

Hier viele,viele schöne:

https://www.google.de/search?q=w%C3%A4rmflasche+mit+stoff+bilder&client=firefox-b&biw=1024&bih=708&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjvx4yny4XSAhUBohQKHdrCBkYQsAQIIA

Hi, Derschnupfen.

Eine kuschlige Decke unter die eigentliche Decke tun.

Ich bin ein Deckenfan: unter der Hauptdecke ist ein Kuschelteil, liegen dann noch 2 weitere im Bett, die ich im Dusel greifen, um mich tun kann.

Eine davon hat stattliche 2 x 1,40 m und bringt es voll, lG.

Ich weiß nicht. Aber wenn mir kalt ist, leg ich noch eine Wolldecke auf die Steppdecke drauf. Und das hilft.

Derzeit - Winter - hab ich eine dicke, weiche Daunendecke. Da kann es einem gar nicht kalt werden.

Es ist mir ja nicht allgemeinkalt sondern nur der Rücken

@Derschnupfen

Angenommen, Du legst eine Decke quer über Deine Decke drüber, da hast Du dann nicht die üblichen 1,40m, sondern ca. 2 m in der Breite in die Du Dich einhüllen kannst.

Das Problem kenne ich auch.-)

Eine überbreite Decke könnte Abhilfe schaffen, ein längeres T-Shirt oder eine zusätzliche Decke, in die Du dich unter der normalen Decke einwickelst...

Schon nicht schlecht aber wird mir dann allgemein nicht zu heiß?

Genau das wollte ich auch eben als Antwort schreiben. Ich meine die Antwort von
BEAFEE.


Versuch es mit einem kleinen Heizkissen, das sich schnell erwärmt, wenn Du nachts mal wach wirst.

Was möchtest Du wissen?