Juckender Hautausschlag/Hautkrankheit

 - (Haut, Juckreiz, Schwellung)

4 Antworten

Halli Hallo zusammen ich weiß nicht ob es noch interessant ist aber wenn ihr mal googelt schaut mal unter Periorale Dermatitis.

Könnte von zu viel Pflege kommen zum Beispiel sind auch diese zwei Phasen Abschmink Öle für die Augen nicht unbedingt gut angeblich sollte man sechs Wochen lang einfach auf möglichst alles was die Kosmetik so hergibt verzichten...

Habe es gerade auch aber nicht so stark ..um den Mund herum war es bei mir viel schlimmer seit ich nur noch etwas Gesichts Gel zum waschen und die Creme von avene aus der Apotheke benutze geht es schon viel besser ...die Creme trage ich aber nur einmal abends auf und wasche das Gesicht am nächsten Tag nur mit Wasser und sonst kommt gar nichts an meine Haut ..schwarzer Tee als Kompresse soll auch gut sein ich habe eichenrindensud benutzt damit es nicht mehr so juckt.. das kenne ich von meiner damaligen Hebamme ist unter Hebammen denke ich auch nichts neues ..es wirkt zusammenziehend... ich hoffe ich konnte irgendjemanden hilfreich sein ....ganz liebe Grüße ach und viele Ärzte haben zwar studiert aber ihnen fehlt sehr viel Erfahrung ;)

Versuche mal, die Stelle mit Calendula (Ringelblumensalbe) zu behandeln - hilft mir immer. Die Creme gibts bei Rossmann.

Machmal kann man nicht herausfinden, was es ist und muss leider damit leben.

Gute Idee, habe ich auch schon probiert. Es lindert den Juckreiz ein wenig, aber weg geht es bei mir dadurch nicht.

Hey!

Ich bin durch Googeln auf deinen Beitrag gestoßen. Hast du mittlerweile etwas rausgefunden? Ich habe nämlich GENAU das Selbe Problem. Ich bin zwar regelmäßig nun beim Hautarzt, wir machen alle möglichen Allergie-Tests - aber so wirklich zufrieden stellend ist es bisher nicht. :(

 - (Haut, Juckreiz, Schwellung)

Du solltest unbedingt erneut einen Termin beim Hautarzt machen - insbesondere die von dir beschriebene Trockenheit und Schuppigkeit könnten mögliche Hinweise auf einen beginnenden weißen Hautkrebs sein ( auch die Stelle wäre typisch dafür ). Falls es sowas sein sollte, dann lässt sich das im Anfangsstadium sehr gut mit dafür etnsprechenden Cremes ( rezeptpflichtig ) behandeln.

Ansonsten könnte eine solche Hautreizung auch bei nachts tränenden Augen entstehen ( mal überprüfen, auf welcher Seite du schläftst - ob das die gleiche Seite ist, an der auch die Rötung auftritt ).

Beginnender weißer Hautkrebs? Das wäre ja äußerst bedenklich. Allerdings (wenn du darüber bescheid weißt), wäre es dann nicht ungewöhnlich, dass ich es mal 3-5 Tage habe (dieses Mal ausgeschlossen) und dann locker 6 Monate nicht mehr? Also keine Schwellung, kein Juckreiz, gar nichts ..

@Bathory13

Ich habe das bei einer Angehörigen " beobachten " können. Es waren zunächst auch nur zeitweise Rötungen tw. trockene Haut - zwischendurch wurde es besser / es wurde auch mit allen möglichen Salben und Cremes experimentiert - aber irgendwann hat es sich manifestiert und ging nicht mehr weg, daraufhin die Diagnose vom Hausarzt ( nach Probenentnahme ).

Muss ja nicht so sein bei dir.

@Oedelfaenger

Ohje, danke für die Info. Das werde ich mal Checken lassen, wenn mich irgendwann ein Hautarzt behandelt ..

Danke!

@Bathory13

Wie gesagt - keine Bange - lässt sich mit entsprechender Creme gut behandeln, wenn es rechtzeitig erfolgt.

Was möchtest Du wissen?