Ist OPC (Traubenkernextrakt) nur ein für Patienten nutzloses teueres Präparat - oder bringt das was?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schauen wir doch einmal, was Ökotest dazu schreibt:

http://forum.oekotest.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1184657727

In Summe: teure Abzocke, Placebomittel, nichts dran. Leider schützt uns die Gesetzgebung nicht vor solchem Geschwurbel, weil es sich ja nicht um wirksame Mittel handelt. Traurig, aber wahr - Scharlatane dürfen bei uns anpreisen, was sie wollen. Es gibt immer welche, die drauf hereinfallen. Und dass diejenigen, die damit Geld machen, etwas anderes erzählen, ist leicht zu durchschauen. Seriöse, unabhängige Quellen sagen auf jeden Fall: Abzocke.

DANKE, daß auch Du dir die Mühe gemacht hast, mir zu antworten.

Hab mir ein paar Seiten Ökotest-Forum durchgelesen - und den Tenor verstanden. Trotzdem, niemand schreibt, daß er das Zeug (eine angemenessene Zeitlang in angemessener Dosierung) genommen hat - um dann festzustellen, daß es KEINE Wirkung hat.

@Mondrala

Das finde ich auch interessant:

"Es ist beispielsweise kaum bekannt, dass nicht nur Traubenkerne bzw. die daraus hergestellten Extrakte, sondern auch einige häufig konsumierte Lebensmittel wie Äpfel und Schokolade erhebliche Mengen an OPC enthalten.

In einer wissenschaftlichen Analyse* wurde etwa festgestellt, dass der OPC-Gehalt von Äpfeln der verbreiteten Sorten "Granny Smith" und "Red Delicious" im Schnitt etwa 200mg pro Apfel beträgt - also etwa doppelt so viel, wie in einer Kapsel von diesem Traubenkernextrakt enthalten ist. Schokolade enthält etwa 400mg pro Tafel.

Legt man einen Preis von 2€ pro kg Äpfel zu Grunde, ist es deutlich günster täglich einen Apfel zu essen, als zwei dieser Pillen einzunehmen. Hinzu kommt, dass Äpfel neben OPC natürlich noch eine breite Palette anderer gesundheitsfördernder Substanzen enthalten: Vitamine, Mineralstoffe und weitere sekundäre Pflanzenstoffe wie etwa das Apfelpektin, dass eine präbiotische Wirkung hat und die Darmflora verbessert."

Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit... ;D

@Bennykater

Danke für das Sternchen :D

ich musste schmunzeln, der Typ saß wohl auch schon ein paar Tage im Knast wegen seiner Präparate... aber danke für den Link, ich seh wohl nicht ohne Grund so Präparate etwas kritisch

Ich bin doch immer wieder erstaunlich das die meisten die Ihn angreifen, selbst von der Materie keine Ahnunh haben, um dann Wikilügia usw. zu zitieren. Jeder hat seine Meinung, und das ist auch gut so, aber bitte nicht immer diese Angriffe.

Ich begann mit der Einnahme von OPC vor etwas 5 Jahren, ich bin Jogger und erhoffte mir von der Einahme mehr Power. Was sich nach knapp zwei Wochen auch einstellte, und das messbar, mit Herzfrequenz und Traking!!

Aber es stellte sich heraus, das meine Sonnenallergie einfach so verschwand. Als ich den zweiten Tag mit OPC lief, hatte ich noch kleine Pustel vom Lauf drei Tage zuvor, jeder der das hat weiß, das es mindestens zwei Wochen dauert bis soweit alles wieder verheilt war.

Also, ich lief normaler Weise nachts oder bei schlechtem Wetter, an diesem Tag war es sehr bewölkt, und ich dachte das das gehen müsste.

Also raus auf die Piste, nach etwa 45 Minuten riss die Wolkendecke auf, und ich lief in der gleißende Sonne, bis ich zuhause war, dauerte es dann knapp 60 Minuten.

Normalerweise wäre ich dann mit brennenden Pustel über und über voll, aber nein nichts der gleichen, nicht ein püstelchen nada nichts, ich war voll von den Socken, seit dem ist die Allergie einfach weg, und die alten Pustel waren vier Tage später auch weg.

Ich musste 15 Jahre mit dem Misst leben, es war wirklich schlimm, ihr könnt euch nicht vorstellen wie glücklich ich bin!!!

Das ist die reine Wahrheit und nichts als die reine Wahrheit, ich bekomme dafür kein Geld, und bin auch nicht mit Franz oder anderen in Kontakt. Auch habe ich noch kein Produkt vom Herrn Franz benutzt.

Vieles was er sagt ist nach meinen Erfahrungen absolut richtig;)

Also leider kann ich dir weder gleichbleibende noch negative antwort liefern. Auf die hast du aber gehofft, lässt sich leicht herauslesen, wenn du vom barfus franz und opc guru schreibst. Das finde ich nicht in ordnung! Nun zu meier erfahrung, ich nehme die von robert franz empfohlenen produkte seid ca 4 wochen. Ich bin 67j habe seit 50j eine ganze apoteke geschluckt, Gegen: migräne, bluthochdruck, betablocker (angina pectoris) gegen kolestrin....wär noch nicht alles! Nun, ich habe ALLES von einem tag auf den andern abgesetzt. Und....? Ich habe mich seit 20j nie mehr so wohl und fit gefühlt. Ich habe unglaubliche energie. Du darfst mir ruhig schreiben ich habe nichts zu verbergen E_mail: coiff.gisi@yahoo.de Bin rentnerin die wahrlich allen grund hätte zu resignieren, zb. ist mein sohn am 6.3.14 gestorben. Wünsche dir eine gesunde zeit. Lg g.mousa st.gallen schweiz

Wikipedia fasst es kurz und knapp so zusammen:

"OPC (oligomere Procyanidine) werden als Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln auf den Markt gebracht, wobei die in diesem Zusammenhang aufgestellten Werbeaussagen, insbesondere die Behauptungen zu gesundheitlichen und physiologischen Wirkungen, mit Hinblick auf einen gesicherten naturwissenschaftlichen oder medizinischen Erkenntnisstand in weiten Teilen nicht haltbar sind."

https://de.wikipedia.org/wiki/Oligomere_Proanthocyanidine

Mit anderen Worten: Wenn du willst, mach es, aber erwarte dir von OPC genauso wenig das ewige Leben und ewige Gesundheit wie von allen anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

DANKE, daß Du dir die Mühe gemacht hast, mir zu antworten.

ABER - ich wollte eigentlich keine Infos, die ich mir selber ergoogeln kann - sondern bin vielmehr an positiven ODER negativen persönlichen Erfahrungen interessiert.

Tja, es scheint wohl hier niemanden zu geben, der/die das Zeug mal probiert und eine oder eben auch keine Wirkung bei sich festgestellt hat.

@Mondrala

Das Problem dabei ist, dass du nicht wissen kannst, wer an diesem Multi-Level-Marketing mitverdient, und deshalb natürlich auch ein Interesse daran hat, dass positive Meinungen verbreitet werden. Es gibt tatsächlich Leute, die ihr Geld mit solchen "positiven Bewertungen" verdienen, die sie im Internet verbreiten, obwohl sie die Produkte nie benutzt haben. Solche Aufträge werden von den Herstellern bzw. Händlern vergeben. So lange du die Leute nicht persönlich kennst, kannst du auf solche Aussagen leider nicht viel vertrauen.

@Bennykater

Das ist mir schon klar.

Den "Bejubelern" gegenüber bin ich ja auch besonders skeptisch. Wenn nun allerdings - am besten mehrere bis viele - VerbraucherInnen sich äußern würden, daß das "Zeugs" eben doch keine Wirkung hat, dann wäre das ein Gegengewicht zu den - möglicherweise unseriösen - Anpreisungen.

Merkwürdigerweise finde ich aber keine solche negativen Erfahrungsbekundungen, die ich - quantitativ - als Indiz für die Unwirksamkeit dieses OPC (das ja auch von "ganz normalen" Apotheken verkauft wird) werten könnte.

@Mondrala

Beweise für Unwirksamkeit geht nicht - man kann Unwirksamkeit nicht stichhaltig beweisen. Man kann nur aus Studien, die keine Wirksamkeit zeigen, auf die Unwirksamkeit schließen.

Nun gibt es allerdings die sogenannte Placebo-Wirkung. Du nimmst etwas, du glaubst fest an die Wirkung - und siehe da, es geht dir besser, du fühlst dich wacher (oder du schläfst besser) oder sonstwas. Nach diesem Prinzip funktionieren Bachblüten, Schüsslersalze, Homöopathie, Magnet-Armbänder, Wasser-Energetisierung, Feng Shui und der gesamte sonstige Kram.

Deswegen werden richtige Arzneimittel immer in Vergleichsstudien getestet und nie allein - um den Placebo-Effekt herausrechnen zu können. In Fällen, wo es noch kein wirksames Mittel gibt, werden Arzneimittel sogar im direkten Vergleich gegen Placebo getestet - und können nur dann zugelassen werden, wenn sie signifikant besser wirken als Placebo.

@Pangaea

Danke für Deine Antwort!

Der lilapelzige OPC-Guru aus Drakulanien behauptet sinngemäß, daß sein Wundermittel u.a. - und vor allem - die Blutgefäße reparieren soll. Nun ja, die inwändigen kann man ja als Laie schlecht beurteilen. Aber da gibt es ja noch Besenreiser, Schnapsnasen und ähnliches oberflächliches Geäder. Wenn das Zeug also halten sollte, was der Barfuß-Franz verspricht, dann müßten diese kleinen Schönheitsmakel nach OPC-Genuß ja weggehen. Und das müßte dann auch jeder Laie feststellen können. Oder aber, alles bleibt, wie es war. Und das wäre dann wiederum ein "laienfeststellbares" Indiz für Unwirksamkeit.

Und zu hohen Blutdruck z.B. soll es auch runterholen. Wenn der aber trotz eifrigem OCP-Futterns weiterhin oben bleiben sollte, wäre auch dies ein Indiz, daß das Zeugs eben nicht wirkt, - was man dann ohne größeren Aufwand auch als medizinischer Laie feststellen könnte, sofern man mit einem Blutdruckmeßgerät umzugehen weiß.

Derartige Erfahrungsberichte hatte ich mir mit der Frage erhofft ...

Was möchtest Du wissen?