Ist ein Handwerker, der einen Wartungsvertrag nicht erfüllt ohne diesen gekündigt zu haben, regresspflichtig, wenn es dadurch zu Folgeschäden kommt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst es versuchen.

Du hast einen Wartungsvertrag, folglich kannst du darauf vertrauen, daß die Handwerker ihre Wartungsintervalle kennen. Wenn sie den Gegenstand jahrelang warten.

Wartung: Du bezahlst einen jährlichen Wartungsvertrag, auch wenn die Handwerker nicht kommen. Wenn die Gasheizung kaputt geht, kommen die Handwerker und du mußt nur noch die Ersatzteile bezahlen.

Geht nichts kaputt, zahlst du eben nur den Wartungsvertrag und es kommt mal einer und nimmt die Meßwerte, damit der Schornsteinfeger nicht meckert.

keiner kennt den Wartungsvertrag - was steht da bezgl. Datum; ist das eingegrenzt?

Nein der Wartungsvertrag ist nicht zeitlich eingegrenzt. Er wurde auch von keiner Seite mündlich oder schriftlich gekündigt. Es wurde sogar Anfang des Jahres noch besprochen, dass der Vertrag weiterhin besteht - trotzdem erfolgte keine Wartung!

@Segolene22

noch ist das Jahr nicht um. Wie wurde die Kontaktaufnahme laut Vertrag bestimmt? Wer macht den Termin aus?

sehe keine Regressansprüche, das kann auch eine Floskel des anderen Heizungsfuzzi sein. Warum hast den eigenen nicht gerufen?

@Segolene22

Wenn der Vertrag nicht zeitlich eingegrenzt ist dann kannst Du auch nicht behaupten,es sei keine erfolgt.

@Wladimyr09

Der Wartungsvertrag besteht schon seit Jahren und die Wartung erfolgte immer im April. Die Sanitärfirma teilte jetzt meinem Mieter mit (die Heizung ist ein einer von mir vermieteten Wohnung), dass sie keine Wartung mehr durchführen würden. Darüber war ich dann doch sehr überrascht, weil sie mit mir dies so nicht besprochen oder mir dies schriftlich mitgeteilt hatten. Daraufhin wurde über die Hausverwaltung, mit der der Sanitärbetrieb auch nicht mehr zusammenarbeiten möchte, eine andere Firma zur Reparatur der Heizung gerufen.

@Segolene22

dann hättest mal im Mai fragen müssen, dann hättest entsprechend handeln können. Verträge müssen eingehalten bzw. ordnungsgemäß gekündigt werden

Ob eine Regressmöglichkeit vorhanden ist, müssen andere klären.

@peterobm

Weil dieser sich weigerte, die Reparatur durchzuführen - der Grund dafür ist mir nicht bekannt.

@peterobm

Ich habe mich halt auf den Vertrag verlassen, klappte ja auch in den Jahren zuvor - konnte ja auch sein, dass die Firma Terminschwierigkeiten hat.

@Segolene22

ergo war der Umstand keine Wartung bekannt. Damit ist der Drops gelutscht. Du hättest dazu auffordern müssen

Probleme mit dem Fensterbauer, wie sollen wir weiter vorgehen (Verjährungsfrist)?

Hallo zusammen, meine Frau und ich haben frisch gebaut, sind im Mai 2017 eingezogen. Nun haben wir ein Problem mit dem Fensterbauer, er hat 85% seiner Arbeit erledigt. Bislang aber nur Teilrechnungen geschrieben, offen ist noch ein höherer Betrag. Komme jetzt zum Punkt: Zu den letzten 15% fehlen noch zum Teil Kleinigkeiten ( • Fenster ist bei der Montage zu Bruch gegangen, • Fliegengitter fehlen, • alle Fenster im Erdgeschoss sollten eigentlich abschließbar sein, daher müssen die Griffe ausgetauscht werden, • 3 Türzargen müssen ausgetauscht werden, wurden zu Breit geliefert, montiert • Die Holztür und Nebeneingangstür haben viel zu Dicke Lackierungen - überhaupt keine Maserung des Holzes mehr zu sehen • viele Kleinigkeiten Nach mehrmaligen mündlichen auffordern und mehrmaligen Versuch ihn telefonisch zu kontaktieren (welche immer von seiner Seite aus weggedrückt wurden) mit einer abschließenden WhatsApp Nachricht an den Fensterbauer: "Wir sehen uns gezwungen, wenn Sie bis heute Abend nicht von sich hören lassen, eine Dritt-Firma, die die Restarbeiten erledigen zu beauftragen! Abschließend müssen Sie uns mitteilen was Sie noch für Geld bekommen" Wir haben noch immer keine Dritt-Firma beauftragt, da die arbeiten nicht zwingend sind, aber was uns am meisten stört ist die Tatsache das wir überhaupt nicht wissen was noch für eine Rechnung auf uns zukommt! Wir haben mehrmals nach einer Rechnung gefragt, er lässt nicht mehr von sich hören. Was können wir tun? Nebenbei gesagt haben wir von bekannten gehört, wenn der gute Fensterbauer stress mit seinen Kunden hätte wäre es schon mehrmals vorgekommen das er überhaupt keine Rechnung mehr schreiben würde! Das wäre natürlich Mega! Sollen wir eine Drittfirma kommen lassen die den Rest der Arbeiten erledigt und einfach 3 Jahre warten bis eine Verjährung in Kraft tritt? Was meint ihr?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?