Ist chinesisch Essen ungesund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele Asia Restaurants haben überdurchschnittlich viele Probleme mit der Lebensmittelüberwachung. Bei McD ist das tip-top. Außerdem verarbeiten die Chinesen Kiloweise Geschmacksverstärker. Aber letztlich ist es Geschmackssache, habe noch nie gehört, dass jemand gestorben ist, weil er auf eine Kakalake gebissen hat.

stimmt genau.... schüttel.

Es ist doch immer die Frage wo du ist und was. Zum Beispiel im Ni Hao kann ich mir nicht vorstellen, dass das Essen dort viele Geschmacksverstärker enthällt. In einem Chinaimbiss kann es jedoch gut sein. Es ist sogar sehr wahrscheinlich. Aber auch da hängt es davon ab was du isst. Ein Cheesburger hat 300kcal. Mit ner schönen Portion Pommes kommt da einiges zusammen. Gegen ein Wrap hingegen ist wohl kaum was einzuwenden. Dies ist sogar recht gesund.

Chinesisch ist gesund, wenn weder altes Fett und zu einseitig gegessen wird. Pekingenten sind z.B. welche mit wenig Fett, zumal beim Rosten vieles entweicht. Meistens wird mit kurz gegarten Gemüse und Reis serviert.

Erstens mal: Fast alles ist gesünder als Mac&Co.
zweitens, wenn du nur den gekochten Reis mit Gemüse isst, gibt's kein Problem. Aber fast alles Andere, was man so auf'n Chinaladen-Tisch kriegt, ist voll fritiert oder aus der Pfanne und mit viel Öl gekocht. Voll fettig und so.
Ich würd' da jetzt nicht drauf schwören.

das essen was ihr in den asia restaurants bekommt, ist nicht das, was die asiaten alltäglich essen! frühlingsrolle ( vietnam ) süsssauer ( china ) sushi (japan ) glaubt ihr wir asiaten essen das alltäglich? ihr bekommt eben nur die leckersten speisen zu essen, nicht die normalen die wir alltäglich essen. ( meistens eben nicht ) . und chinesisches, vietnamesisch und andere küchen, sind eine der gesündesten auf dieser welt!

Was möchtest Du wissen?