Introvertiertheit als Stärke oder Schwäche?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi valyca,

Introvertiertheit ist ja ein weiter Begriff, bei dem es sicher die verschiedensten Ausprägungen gibt. Ich persönlich denke dass es gut ist, im richtigen Moment zurückhaltend zu sein, also kann es je nach Situation eine deutliche Stärke sein. Mir sind ruhige und besonnene Leute, die fachlich etwas drauf haben, lieber als die berühmten "Schaumschläger" :) Lass dich also nicht verunsichern, generell ist man so wie man ist und das ist auch gut so. Ein guter Personaler erkennt zudem schon von selbst, ob Du zur Firma passt und das ist das wichtige :)

Hallo,

Ich denke man kann dies als beides empfinden, jedoch weiß ich von verschieden Workshops für Bewerbungsgespräche, dass es immer gut ist, aus einer Schwäche eine Stärke zu machen.

Jedoch kommt es auch sehr darauf an, wofür du dich bewirbst; Handelt es sich eher um einen sozialen Beruf wie Erzieher oder so etwas in der Art? Weil dann wäre es meiner Meinung nach definitiv eine Schwäche.

Danke! Es handelt sich um einen Bürojob bzw. teilweise auch leitende Tätigkeiten. Allerdings bin ich nicht schüchtern. :)

@valyca

Kein Problem :)

Ich denke für ein Bürojob ist es definitiv eine Stärke, wenn du es so rüberbringst, dass du nicht leicht ablenken lässt etc. :)

Was möchtest Du wissen?