Ich nehme täglich zu, was könnte das sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe deine Frage wegen Scheidung gelesen.

Manchmal bedeutet Gewichtszunahme ( einen Ranzen zulegen ) nicht anderes, als sich eine Schutzschicht zuzulegen.

Prof. Dahlke meint dazu:

äußere Fülle statt innerer Erfüllung; mit dem Genussprinzip auf Kriegsfuß stehen; mit dem eigenen Gewicht (der Gewichtigkeit) kämpfen; Suche nach Zuwendung, Liebe und Geborgenheit; im Essen ausgelebtes Liebes- und Genussbedürfnis: Ersatzbefriedigung; »Kummerspeck«; Belohnung durch Essen; Essen als Ersatz für Einheitsgefühl und ein überfließendes Herz; Schutzschicht gegenüber liebloser Umwelt: Isolation in der eigenen (Schutz-)Burg (nichts isoliert im Körper besser als Fett: es kann kaum Wärme nach außen verlorengehen, es kommt aber auch keine herein); Wunsch, in der eigenen Fettburg in Ruhe gelassen zu werden

Ich hab auch eine Zeitlang Schilddrüsenmedikamente (L-Thyroxin) genommen. Erst hab ich schön abgenommen und auf einmal kam eine Wende und ich hab jede Woche 2 Kilo zugenommen ohne dass ich etwas dagegen tun konnte. Da ich nur eine geringe L-Thyroxindosis eingenommen hab, hab ich das Medikament einfach abgesetzt. Normalerweise muss das mit dem Arzt besprochen werden!! Seitdem halte ich mein Gewicht, wenn es mir auch im Moment nicht gelingt abzunehmen. Ausser einer Verschlechterung meiner Haut geht es mir besser als mit dem Medikament und so werde ich es erstmal weglassen und vllt in einem halben Jahr meine Werte mal prüfen lassen.

Seit wann nimmst du Metformin? Ist das auch ein Hormonpräparat? Könnte es eine Wechselwirkung geben mit Deinem Schilddrüsenmedikament? Ich kenne das z.B. dass mir schlecht ist vor Hunger und Unterzucker und ich trotzdem zunehme weil alles was ich esse irgendwie wohl sofort eingespeichert wird und für den Verbrauch nichts übrig bleibt.

hey liegt es vllt daran das du abends zu spät isst oder du einfach zu kurze Phasen zwischen deinen Mahlzeiten hast. Du solltest auch darauf achten kaorien einzusparen aber das weisst du ja bestimmt. Viel Eiweiß und Ballaststoffe aber eher zum Mittag ;)

Insulintrennkost geht so: Kohlehydrate zum Frühstück, Mittags darf ich alles essen was ich mag, Abends reine Eiweismahlzeit. Zwischen Frühstück und Mittag sind es mehr als 5 Stunden, abends auch.

Esse abends meist so 18.30 Uhr.

also wie mir bekannt ist, nimmt man nur zu wenn man die Mahlzeiten falsch zu sich nimmt. Ist man z.B. abends ein komplettes Menü mit Fleisch und dazu noch einen Obstsalat, nimmt man zu. Morgens darfst du alles essen was dir schmeckt, mittags gibt es auch Regeln. Aber das was du abends isst, ist maßgebend. Und dadurch nimmt man zu. Blödsinn wäre am Tag verteilt 5 Mahlzeiten einzunehmen, 3 richtige verteilte reichen völlig aus.

Mehr Ausdauer-Sport machen, so können mehr Kohlehydrate verbrannt und nicht als Fett gespeichert werden.

Was zählt unter Ausdauersport? Joggen und Radfahren geht nicht aufgrund Knie- und Oberschenkelgelenksentzündung. Starke Schmerzen da auch bei Schwimmen gewesen.

@Pieps222

Wenn alles nicht geht, was ich nicht glaube (es gibt auch noch Hometrainer!), dann muss man die Kalorienzufuhr drosseln und die Gewichtsreduzierung unbedingt vornehmen, sonst geht nur noch eine Insulintherapie, um die Gefahren der kommenden Komplikationen abzuwehren.

Was möchtest Du wissen?