Wieso nehme ich zu, obwohl ich wenig esse?

5 Antworten

Nachtarbeit ist an sich ein Risikofaktor für Übergewicht. Warum weiss ich nicht so genau, aber das ist erwiesen...

d.h. es kann sein, dass du weniger essen darfst, als jemand, der dieselbe zahl kalorien am tag zu sich nimmt.

Ausserdem kann sein, dass du mehr isst, als du denkst. Um das zu prüfen, kannst du eine zeiitlang ernährungstagebuch führen (dafür gibt es apps).

Ein weiterer Faktor ist Bewegung: man sollte pro Woche für 2500 cal Bewegung machen, das wären ca. 5 STunden Sport (Radfahren, joggen, schwimmen, tanzen, Zumba, etc.) oder 10h nicht so intensive Bewegung (gehen, etc.).

30 min intensiv oder 1h nicht intensiv Bewegung pro Tag ist auch schon ganz gut...

Gewichtsschwankungen sind normal. 

Vielleicht wäre es besser, wenn du 2 Mahlzeiten am Tag essen würdest.

Kohlehydratarm ist in meinen Augen so schwachsinnig wie fettarm. 

Der Körper braucht auch zum Abnehmen beides.

Ebenso würde ich erstmal auf 2.000 kcal / Tag erhöhen und schauen, was passiert. Schließlich liegst du ja nicht den ganzen Tag regungslos im Bett.

Mein ermittelter Grundumsatz liegt bei 1800kcal und wenn ich etwas esse, dann sehr gesund, Obst/Gemüse, kohlenhydratarm, wenig Fett. 

dein fehler liegt in der vermeidung von kh, komplexe kh sind die besten energielieferanten und daher unerlässlich, iss soviel du kannst stärkehaltige lebensmittel, eine kalorienzählerei entfällt dabei.

Einmal am Tag essen ist ungesund. Verteile die Mahlzeiten auf 4-5 Portionen. So sind auch die Inhaltsstoffe gut über den Tag verteilt.

4 bis 5 Portionen sind auch nicht für jeden optimal.

Noch besser wäre es gemäß seines Hungergefühls zu essen.

Eine meiner Kolleginnen hatte vor Kurzem das gleiche Problem, trotz Sport und weniger Essen. Sie war beim Arzt und dabei ist rausgekommen, dass sie zuviel von einem Bestimmten Hormon produziert( ich weiss grad nicht wie es heisst), dieses Hormon wird durch Stress ausgeschüttet und sorgt dafür, dass sie zunimmt.Es war relativ einfach in den Griff zu bekommen, sie hat auch schon wieder abgenommen. Ausserdem kann es sein, dass man zunimmt, wenn man an einer Schilddrüsenunterfunktion leidet. Geh mal zum Arzt und lass dich durchchecken, wer weiss was es da noch so alles gibt

Das Stresshormon heißt Kortisol. Auf Dauer (chronisch erhöht) macht es tatsächlich krank und dick.

Was möchtest Du wissen?