Darf man bei der "Schlank im Schlaf" Diät früh auf sein Brötchen mit Marmelade Butter schmieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst drauf achten, dass die letzte Mahlzeit, vor dem Schlafen gehen eine eiweisshaltige, fettarme, am besten kohlenhydratfreie Mahlzeit ist, damit die Proteine bei der fettverbrennung helfen (wenn du schläfst). Früstück und Mittagessen kann Kohlenhydrate beinhalten. Aber auchte auf die Kalorienmenge! Antwort: Ja, Brötchen mit Marmelade und Butter in Ordnung,wenn du am Mittag nicht viel mehr Kohlenhydrate isst und sie abends ganz weglässt. Aber sättigender ist ein Brot/Brötchen mit Vollkornanteil im Mehl (Roggen, oder Dinkel, kein Wasser, oder Weizenmehl!

Danke für Deine Antwort. Ich esse sowieso nur Vollkorn- oder Roggenbrötchen weil ich Diabetes habe und da darf ich keine Weißmehlbrötchen essen. Mittags esse ich dann Vollkornnudeln, Vollkornreis oder Kartoffeln und Abends nur eine Eiweißmahlzeit. Ich denke das müsste klappen. Vielleicht halte ich diesmal endlich mal durch! Mein Fehler war halt bis jetzt, dass ich zu jeder Tages- und Nachtzeit Wurstbrote oder Wurstbrötchen gegessen habe.......

@Kessko

Bitte! Schau halt dass eine Mahlzeit die Kalorienmenge von 500kcal nicht übersteigt und du insgesamt nur 1500kcal am Tag zu dir nimmst. Ausserdem nach jeder Mahlzeit 4-5 Stunden NICHTS essen, bist der Speisebrei verstoffwechselt ist, auch kein Obst "zwischndurch", weil KH! Lieber Wasser trinken, das füllt den Magen auch. Viel Glück!

Streng genommen nein, da Du morgens weder tierisches Fett noch Eiweiß zu Dir nehmen sollst, und daraus besteht Butter nun mal ;-)

Lies mal das Buch dazu und richte Dich nicht nur nach aufgeschnappten Details.

Ne Diät, wo man morgens 4 Brötchen mit Marmelade essen soll, kann kein Mensch durchhalten, und somit nützt die auch nichts, egal, ob mit oder ohne Butter.

Ess statt dessen EIN Vollkormbrötchen, ruhig mit Butter (oder Quark) und Marmelade, das bringt sicher mehr!

Setz Dich doch erst mal damit auseinander, worum es genau geht. Nur weil in RTL Extra das ganze total verzerrt dargestellt wird, muss es noch lange kein Quatsch sein.

@germanils

Ich hab noch NIE rtl Extra geguckt. Das sagt mir mein gesunder Menschenverstand (und 3 erfolglose Diäten).

Ich esse sowieso nur Vollkornbrötchen oder Roggenbrötchen.

@Kessko

Hey ich ess auch mal 7 Brötchen am Morgen ;)

@Anja36

Aber du bist trotzdem schlank, richtig? Ich leider nicht!

Die zehn Grundregeln der Trennkost lauten:

  1. BEI DEN 3 HAUPTMAHLZEITEN IMMER SATT ESSEN (Kinder bis 12 Jahre = 4 Mahlzeiten)

  2. SOLLTE ICH ZWISCHENDURCH NICHT SATT SEIN, ESSE ICH BANANE, APFEL ODER NATUR-JOGHURT

  3. ICH TRINKE TÄGLICH MINDESTENS 3 LITER WASSER ODER TEE

  4. ICH ESSE KOHLENHYDRATE (KARTOFFELN, REIS, NUDELN, BROT) IMMER OHNE FLEISCH UND FISCH UND OHNE TIERISCHE FETTE

  5. ICH ESSE FLEISCH UND FISCH NUR IN VERBINDUNG MIT GEMÜSE ODER SALAT

  6. ICH ESSE NIEMALS BROT UND BUTTER VOR DEM ESSEN

  7. SOLLTE ICH LUST AUF SÜSSES VERSPÜREN, ESSE ICH 70 %ige SCHOKOLADE

  8. HABE ICH EINMAL KULINARISCH GESÜNDIGT, TRINKE ICH AM FOLGENDEN TAG WASSER MIT ROYAL PLUS ZUR ENTSÄUERUNG UND NEUTRALISIERUNG.

  9. ICH ESSE GENUSSVOLL UND OHNE STRESS; KAUE JEDEN BISSEN 20 x BEVOR ICH IHN RUNTER SCHLUCKE.

  10. ICH BETRACHTE TRENNKOST ALS KEINE KURZE UND SCHNELLE DIÄT; ES IST EINE LEBENS UND NAHRUNGSUMSTELLUNG AUF DAUER FÜR GESUNDHEIT UND EIN LANGES LEBEN.

Hieraus lässt sich kein Verbot von vier Marmeladenbrötchen mit Butter am Morgen ableiten.

Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mit, dass eine so große Menge an Kohlenhydraten, gepaart mit Fett, nicht zum Schlankwerden beiträgt.

Insgesamt sind schon vernünftige Punkte bei diesen Regeln dabei, aber die völlige Trennung von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln auf der einen Seite und Fleisch/Fisch mit Gemüse/Salat auf der anderen Seite wäre nichts für mich und ich bezweifele auch die Wirksamkeit dieses Trennprinzips.

Etwas an der Frage vorbei, denn um die klassische Trennkost geht es hier nicht...

@germanils

stimme germanils zu!

ach herrjeeee, 4 (!) Brötchen mit so nem gezuckerten Zeugs bei ner Diät?!?!? Das ist schon mal nicht Dein Ernst, oder? Selbst wenn man abends dann auf Kohlehydrate verzichtet, wird das dann nix mit der Abnehmerei. Marmelade besteht doch außer Frucht zum größten Teil aus Zucker.

Du hast schon recht, aber ich habe in letzter Zeit viel über das "Abnehmen im Schlaf" gelesen und immer heißt es früh 4 Brötchen mit Marmelade oder süßen Aufstrich, keine Wurst oder kein Käse.

@Kessko

Das ist total vereinfacht in den Medien dargestellt. Gemeint sind 4 halbe Brötchen mit ganz ganz dünn Marmelade, und es geht vor allem darum, morgens nur KH zu essen. Das kann genau so gut Vollkornbrot sein. Und statt Marmelade auch gerne andere Aufstriche, nur kein tierisches Fett und Eiweiß.

@germanils

Es ist halt gemeint, dass man kein Eiweiß dazu isst und nur Kohlehydrate. Das kann sicher auch was anderes sein, halt nur eine Kohlehydratmahlzeit. Es sollte auch ausreichend sein, damit man bis mittags satt ist. Also morgens nur Kohlehydrate, Mittags Mischkost und Abends nur Eiweiß (mit Salat oder Gemüse). Soweit habe ich das verstanden. Es steht bei Trennkost meistens in den Büchern, dass Butter oder Sahne zu der Kohlehydratmahlzeit erlaubt sei. Das ist eigentlich meine wichtigste Frage.

@germanils

Falsch. Dr. Pape spricht von 4 ganzen Brötchen. Und von dünn Marmeldade hat er noch nie geredet. Im Gegenteil, er rechnet den Belag gar nicht mit.

@Anselm2716

Ja, ich hab auch gelesen, dass es 8 halbe Brötchen sein sollen, also 4 ganze. Mein Lebenspartner war mal zur Kur und hat dort früh nur Brot oder Brötchen mit Marmelade gegessen, weil er früh nichts anderes mag und die Marmelade wurde dort auch nicht gerechnet. Also ist da schon was dran.

@Anselm2716

Achja, wo behauptet er das? Da steht also "Jeder soll jeden Tag 4 ganze Brötchen mit viel Marmelade essen"? Ich habe das differenzierter in Erinnerung...

@Anselm2716

Er schreibt, dass man sich ruhig 4 Brötchen gönnen kann, wenn einem danach ist. Das ist ein entscheidender Unterscheid.

@germanils

An euch alle: Wichtig ist nicht die Menge der Brötchen, oder des Belags, sondern die der Kalorien . Und in der Abnehmphase sollte eine Mahlzeit nicht mehr als 500kcal beinhalten. Ob das nun 4 Brötchen mit M und B sind, ein halbes Hühnchen, 3 Pfannkuchen mit Pflaumenmuss, 5 Bananen, oder 300g Speck mit Ei gebraten...das ist sch...egal!

@sasfee

Okay!

@sasfee

Gemäß der Theorie der "Schlank im Schlaf"-Diät ist es eben nicht egal, aus welcher Art von Nährstoffen die Kalorien kommen, d.h. wie die Mahlzeit sich in Bezug auf Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett zusammensetzt.

Es wäre demnach ein gewaltiger Unterschied, ob man abends seine 500 kcal mithilfe von Marmeladenbrötchen oder mithilfe von Speck mit Ei zu sich nimmt.

Inwieweit diese These wissenschaftlich fundiert ist, weiss ich auch nicht. Beweisen könnte man es nur, wenn man eine kontrollierte Studie mit einer großen Anzahl von Probanden durchführen würde, von denen die eine Hälfte morgens Brötchen mit Marmelade und abends Speck mit Ei essen wurden, und die andere Hälfte der Probanden genau andersherum, bei ansonsten gleicher Mittagsernährung und gleicher Lebensweise.

Was möchtest Du wissen?