Ich habe verbranntes Essen gegessen, was kann ich jetzt dagegen tun?

14 Antworten

Nix.

Verbranntes Fleisch ist nicht in dem Sinne ungesund, dass du davon jetzt krank wirst oder dir konkret Sorgen machen müsstest. Verbranntes Fleisch enthält bestimmte Stoffe, die - wenn man sie wiederholt und zusammen mit anderen Stoffen - aufnimmt, die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass du vielleicht irgendwann mal eher an einer Krankheit erkrankst. Wohlgemerkt: es erhöht die Wahrscheinlichkeit - d. h. das von 100 Personen dann statt einer zwei Menschen erkranken. Du wirst davon nicht auf einmal krank, das ist nicht das Thema.

Das heißt also, dass du dir wegen einer einzelnen angebrannten Fleischmahlzeit jetzt keine Sorgen machen musst.

Und was heißt bitte "schwer angebrannt"? Eine schwer angebrannte Mahlzeit ist ungenießbar!

Du solltest Dir nicht so viele Sorgen machen: einmal ist keinmal. Paracelsus sagte, allein die Dosis mach, dass ein Gift kein Gift ist.
Also Kopf hoch, Du wirst das überleben.

Beim Anbrennen entstehen krebserregende Stoffe. Das bedeutet nicht, dass du jetzt sicher Krebs bekommst, sondern lediglich, dass sich dein Risiko etwas erhöht hat. Genau genommen entstehen aber immer krebserregende Substanzen, wenn Nahrungsmittel auf über 120 Grad erhitzt werden. Auch ohne dass sie anbrennen.

Eben. Man kann kaum so essen (oder atmen), dass man alle krebserregenden Stoffe komplett ausschließt. Es kann immer nur darum gehen, davon nicht zuviel zu sich zu nehmen.

Und selbst wenn man das vermeiden könnten: Rund die Hälfte aller Krebserkrankungen lassen sich nicht auf den Konsum von irgendwas zurückführen, sie treffen die Menschen komplett zufällig.

Solange du sowas nicht ständig isst, wird schon nichts passieren.

Allerdings verstehe ich nicht, wieso man überhaupt angebranntes Fleisch isst. Das schmeckt doch eklig.

Du wirst nicht dran sterben. Gerade etwas angebrutzelt schmeckt Leberkäse erst richtig gut.

Röstaromen :)

Was möchtest Du wissen?