Ich habe mich heute an einem rostigen Stück Metall verletzt. Meine letzte Tetanusimpfung ist genau zehn Jahre her. ist das ausreichend um Tetanus auszuschließe?

6 Antworten

Da die Tetanusimpfung sowieso nach 10 Jahren aufgefrischt werden soll, ist das doch jetzt ein guter Anlass, dich impfen zu lassen. Vermutlich ist der Schutz nach 10 Jahren nicht Knall auf Fall weg, deswegen musst du nicht gleich in die Notaufnahme. Aber ich würde an deiner Stelle in den nächsten Tagen mal einen Termin zum Impfen beim Hausarzt machen.

Sicher ist es auch sinnvoll, wenn der Hausarzt sich die Wunde mal ansieht, ob keine Rückstände von dem Rost drin geblieben sind und die Wunde ggf. säubern. Das könnte sich sonst entzünden. Auch keine schöne Sache.

Was mir ein bisschen Sorgen macht, ist der Rost. Da besteht doch die Gefahr, dass sich das infiziert. In diesem Fall würde ich also schon zum Hausarzt gehen (bzw. zum ärztlichen Notdienst, die Nummer ist 116117).

Da du die Grundimmunisierung bekommen hast, wirst du auch noch Tetanus-Schutz haben, aber ich würde diese Wunde zum Anlass nehmen, die Impfung aufzufrischen.

Aber das wird bei solchen Verletzungen sowieso gemacht, wenn die letzte T-Impfung mehr als 5 Jahre zurückliegt.

Welcher Rost....? halbherzig gelesen,?

@Lisza

Halbherzig gelesen hast wohl eher du. Lies die Frage nochmal.

@Lisza

"... an einem rostigen Stück Metall verletzt" - wie würdest du das interpretieren?

Laß dich impfen. Zehn Jahre sind vorbei und es ist an der Zeit, dich erneut impfen zu lassen. Wenn Rost in die Wunde gekommen sein sollte, dann zum Arzt gehen.

Den das würde vermutlich wirklich zu einer Blutvergiftung führen.

Das ist völlig in Ordnung, da ist noch Schutz da.

Rostige Metalle sind auch kein Ort, an dem sich Tetanuserreger aufhalten.

Wenn Du zum Arzt gehst, solltest Du Dich gleich noch impfen lassen.

Spätestens wenn die Wunde rot und empfindlich wird, solltest Du damit zum Arzt.

Es geht vielmehr um die Sporen der Erreger... 
100%iger Schutz ist nicht garantiert.

Ich sprach niemals von rostigen Metallgegenständen...

@Lisza

Was erzählst du hier eigentlich? Die Frage ist doch gar nicht von dir.

Impfung auf jeden Fall auffrischen, aber es muss deshalb nicht gleich ein Wundstarrkrampf auftreten, jedoch, wenn der Nagel rostig war und sich die Wunde entzündet, besteht die Gefahr der Blutvergiftung. Also ein Arzt könnte sich das schon mal anschauen.

Welcher Nagel und welcher Rost?

@Lisza

Sorry, stimmt ... es war ein Stück Metall, aber rostig war das Stück Metall !! Egal ob Nagel oder Metall, meine Antwort bleibt die gleiche !!!

Was möchtest Du wissen?