Hypoxi Trainer: Ist der wirklich so wirksam wie er angeprisen wird?

Support

Liebe/r Dannii, Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Herzliche Grüsse

Amelie vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Hallo, ich muss jetzt auch mal von meinen Erfahrungen mit Hypoxi berichten. Also meiner Meinung nach ist Hypoxi [] Ich habe das Training 3 Monate lang durchgeführt und das Einzige, was es gebracht hatte, war, dass mein Konto jetzt leer ist und meine Kondition, die vorher echt gut war, total im Keller war. Hinzu kommt noch der Frust, so viel Geld in den Sand gesetzt zu haben. Zu Beginn des Trainings wurde ich noch sehr freundlich behandelt, aber als klar wurde, dass es bei mir nicht anschlägt, hatte ich das Gefühl, man will mich einfach nur noch loswerden. Ich hätte am Schluss noch 4 Trainingseinheiten gehabt, dann kam auf einmal am 21. März ein Brief, dass das Studio am 31. März schließen müsse und ich doch bitte noch alle Termine wahrnehmen solle. Leider hatte ich dann nur noch eine Woche Zeit gehabt (von der auch noch ein Tag ein Feiertag war), was für mich leider nicht möglich war. Dann habe ich zwei Wochen später mal aus Neugier nachgesehen, ob die Homepage noch online ist, weil mir das alles sehr suspekt vorkam. Homepage war noch online und kein Wort davon, dass das Studio geschlossen werden musste. Auch auf der Facebookseite war kein Wort darüber gefallen. Also habe ich Hypoxi direkt angeschrieben. Zunächst kam keine Antwort, dann habe ich zwei Wochen später ein zweites Mal geschrieben und auf einmal hatte ich eine Antwort im Email-Postfach und drei Tage später tatsächlich wieder einen Brief von Studio, in dem stand, dass das Studio noch geöffnet sei. Außerdem lag dem Brief noch ein 50 Euro Gutschein für ein Training bei. Ich will der Betreiberin des Studios jetzt nichts unterstellen, aber ich denke mir meinen Teil dazu. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich anscheinend nicht in die Statistik gepasst habe und dass man mich loswerden wollte. Zum Training selbst: Ich war dreimal die Woche im Studio und hatte das Kombitraining mit dem Massagegerät und danach in das Trainingsgerät. Ernährt hatte ich mich vorher sowieso schon so, wie man es dort vorgeschrieben bekommt. Sport durfte ich an den Hypoxitagen keinen machen, wodurch sich mein Trainingszustand stark verschlechtert hatte, da ich eigentlich täglich mit meinem Pferd unterwegs war. Selbst Reiten durfte ich an diesen Tagen nicht. Auf einmal bin ich beim Fahrradfahren schnell aus der Puste gekommen. Auch beim Reiten hatte ich so meine Probleme mit der Kondition. Gebracht hat es überhaupt nichts. Die Betreuung bei mir ließ zu wünschen übrig. Ich habe ja auch mitbekommen, wie andere Kunden behandelt wurden. In den drei Monaten wurde ich ganze 2 mal gemessen, nämlich vor dem ersten Training und dann einmal nach den ersten 4 Wochen und auch nur, weil ich danach gefragt hatte. Andere Kunden wurden nach allen zwei Wochen gemessen und mussten es nicht von sich aus ansprechen. Zum anderen habe ich viele Kunden erlebt, bei denen das Training auch nichts gebracht hatte. Generell habe ich folgende Beobachtung gemacht: Kunden, die durch Hypoxi abgenommen hatten, ernährten sich vorher anscheinend recht ungesund und haben keinen Sport gemacht. Natürlich nimmt man dann erst mal ab, da die Ernährung umgestellt wird und immerhin ein bisschen Fahrrad gestrampelt wird. Kunden, die sich sowieso schon recht gesund und ausgewogen ernähren und zudem noch einen aktiven Alltag haben oder gar Sport machen, haben mit Hypoxi keinen Erfolg. Für mich ist das nicht weiter verwunderlich. Da das Wetter nun besser geworden ist, bin ich die letzten zwei Wochen ab und zu mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, das sind 13,5 km einfach in ca 45 min, also hin und zurück 1 1/2 Stunden. Zum Vergleich, für das Hypoxi-Training war ich eine Stunde unterwegs, um hinzukommen, dann eine Stunde Training und dann wieder eine Stunde Heimweg, macht insgesamt drei Stunden. Nach dreimal mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder heim habe ich mehr Umfang an den Beinen verloren, als in den drei Monaten im Hypoxi-Studio. Mein Tipp also an alle, die abnehmen wollen: Nehmt das Geld und kauft euch ein Fahrrad oder einen Crosstrainer oder was auch immer euch am besten liegt und die Bücher von 'Schlank im Schlaf', ernährt euch wie in den Büchern beschrieben und macht einmal am Tag 30-60 min Sport. Damit habt ihr mehr Erfolg und habt wahrscheinlich noch 1000 Euro gespart. Außerdem seid ihr mit dem Fahrrad an der frischen Luft. Oder geht in flottem Tempo spazieren, das könnt ihr sogar kostenlos haben. Ich persönlich ärgere mich, dass ich mir von dem Geld nicht einen neuen Sattel für mein Pferd gekauft habe und einfach mehr reiten gegangen bin. Aber zum Glück lernt man ja aus seinen Fehlern.

Hypoxi Köln

Am Anfang habe ich viel positives gedacht, auch nachdem ich mir das Studio persönlich angeschaut habe. Es macht einen netten sympathischen Eindruck. Sonst hätte ich mich ja dort auch nicht angemeldet. Am Anfang war auch alles toll dort den mein Problem mit den Wassereinlagerung wurde merklich besser. Die Probleme fingen nach einen Monat an als sich bei mir bezüglich Gewichtsveränderung nix tat. Es wurde mir unterstellt ich würde mich nicht an der Ernährung halten. Dann bekam ich ein Protokoll wo ich 2 Wochen genau aufschreiben sollte was ich täglich esse. Nach den 2 Wochen stellte sich heraus das ich meine Ernährung genau nach den Vorgaben eingehalten habe dann sagte man mir das ich wahrscheinlich etwas mit der Schilddrüse habe .Eine Untersuchung bei meinen Hausarzt hat ergebnen das meine Schilddrüse ok ist. Ich habe es dann im Studio der Leiterin mitgeteilt und man sagte mir dass man die ganzen Ergebnisse nach Hypoxi (Zentrale) weiter leiten werde. Die Stimmung im Studio wurde durch mein Anliegen einwenig angespannt so das ich nicht gerade den Wohlfühlcharakter hatte den man bei einen Preis von knapp 1500.-€ für drei Monate Training erwarten kann. Die Behandlung habe ich jetzt abgebrochen weil ich in dem ganzen keinen Sinn mehr sehe. Ich rate von Hypoxi dringend ab. Das ist nur Geldmacherei und das Versprechen von irgendwelchem Wundern. Wenn ich könnte hätte ich gar keinen Stern vergeben.Schade das es so gelaufen ist.Habe mich jetzt in einen Fitnessstudio angemeldet und veruche dort mein Glück. Grüße Steffi

Hallo zusammen! Habe auch meine Erfahrungen mit dieser Art von Training... Es ist wirklich nur die Ernährungsumstellung und sonst nichts. Im Studio haben das alle Frauen in der Kabiene gesagt, nur vor den Leitern dürfte man es nicht mal erwähnen! Dann wird einem gesagt das man selber Schuld ist wenn man sich nicht an die Ernährungsempfehlung hält. Da ich morgens trainiert habe, konnte ich mittags nie " vernünftig" essen, nur Salat und ein bisschen Fleisch oder Fisch ist auf Dauer nicht wirklich toll!abgenommen habe ich zwar, und obwohl ich bei einer Körpergröße von 165 cm bereits 51 kg hatte, meinte die Chefin, ich könnte noch mit dem Laufband und diesem " Taucheranzug" 1,5 kg am Bauch abnehmen, wo nur noch Haut und Knochen waren!!! Ich hatte ja leider schon den 3. Monat bezahlt, habe aber leider starke Schmerzen und gesundheitliche Probleme und einfach nicht mehr die Lust mich ständig wiegen und vermessen zu lassen. Selbst bei 300gr mehr heißt es dann :" Oh, sie haben aber starke Gewichtsschwankungen!"..... Daher meine Frage, obwohl ich versucht habe mit denen zu reden damit sie mir die noch 5 offenen Behandlungen erstatten, lassen die sich nicht drauf ein. Kann ich mir das erstatten lassen oder muss ich da tatsächlich noch mal hin?

Hallo, nein, nie wieder so viel Geld ausgeben, kein Ergebnis erziehlt, schlecht beraten worden (Studio in Hildesheim, Qualitätsstudio), Inkompetenz und Abzocke. Keinen Gramm abgenommen, am Bauch einige Cm verloren, aber nicht für 1.400,- EUR für 3 Monate!!!! Für das Geld hätte ich einen Personal Trainer haben können mit Ernährungsberatung vom Feinsten. Studio in Hildesheim nicht empfehlenswert, ich hatte das Gefühl, dass die alle gar keinen Plan haben, sich selbst nicht richtig auskennen, sie haben mich vom Gerät zum Gerät geschickt, ich wurde weder Beraten (nur kurz bevor ich meinen Vertrag unterschrieben habe, da hat man noch Unteresse an mir gehabt), die Toiletten eine Katastrophe. Sport und die selbe Ernährungsumstellung (keine Kohlenhydrate nach 15 Uhr, keinen Zucker, keinen Alkohol) haben bei mir in drei Wochen für 10 EUR Monatsbeitrag für Kurse wie Stepp oder Aerobik 4 Kilo geschafft und von Hypoxi verursachten Agressionen und Frust abgebaut. Am Rande: als man mich am Schluss gewogen und gemessen hat, war man schon sehr verlegen, da ich nachweislich fast keine Ergebnisse erziehlt hatte, und man wollte sich etwas einfallen lassen, damit ich welche bekomme, man wollte es sich überlegen und mich anrufen. Warte immer noch...

Dem muss ich wirklich widersprechen!!!

Ich bin jetzt seit Juni in diesem Studio in Hildesheim und fühle mich dort sehr gut aufgehoben. Von Anfang an bis heute wurde und werde ich gut beraten und betreut. Den Kommentar zu den Toiletten kann ich überhaupt nicht verstehen. Das gesamte Studio ist sehr ordentlich, sauber und man bekommt, wenn man möchte, Handtücher und andere Dinge (z.B. Duschbad) gestellt. Ich freue mich auf jedes Training.

Zu Hypoxi selbst kann ich sagen, dass ich damit für mich im Moment die richtige Methode gefunden habe. Es wurden mir gute Ernährungstipps gegeben (sogar mein Mann ernährt sich jetzt gerne gesünder) und ich habe nun in den vier Monaten 8 kg abgenommen und besonders an meinen Problemzonen Bauch und Hüfte 11 bzw. 7,5 cm verloren. Ich staune immer wieder, wie es sich an der Kleidung bemerkbar macht. Auch über die Preise wird einiges falsch wiedergegeben. Das Intensivtraining ist mit 380,00 €/Monat nicht gerade günstig. Aber wenn man sich entschließt, über einen längeren Zeitraum zu trainieren, gibt es einige gute Angebote.

Ich denke jeder muss für sich entscheiden, was ihm gut tut und ob die Hypoxbehandlung etwas für ihn ist. Aber die objektiven Dinge wie Toiletten nicht sauber, keine Beratung oder Abzocke, kann ich absolut nicht bestätigen. Ich kann das Studio jedem empfehlen!!!

Also ich habe das Gefühl, dass hier einige Studio-Besitzer/innen posten :) Ich bin nur Kundin und habe es vor drei Jahren ausprobiert - 12 Einheiten zu 30 Minuten über 4 Wochen hinweg. An Ernährungsvorschriften habe ich mich nicht wirklich gehalten und an Hüfte und Schenkeln eindeutig Umfang verloren. Für ein paar Monate war das Ergebnis wirklich toll sichtbar, allerdings habe ich nach einem halben Jahr wieder gleich wie vorher ausgesehen - ich denke für dauerhaften Erfolg muss man gezielt und regelmäßig Sport machen. Und sehr teuer war es auch. Wenn man aber mal schnell eine Bikini-Figur braucht und Geld locker hat, zahlt es sich aus :)

Was möchtest Du wissen?