Hygiene im Umgang mit Geld und Lebensmittelkontakt (Bäcker, Dönerverkäufer, Baguetterie, etc...)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ist leider so. Ich hab früher an der Käsetheke gearbeitet und immer nur mit Handschuhen die Ware angefasst. Geld angenommen natürlich ohne. Die Gefahr der Übertragung wird wie so vieles unterschätzt. Die Leute machen sich keine Gedanken darüber.

Und da das ja fast überall der Fall ist wird die Deutsche Bevölkerung bald an Krankheiten die auf diesem Wege übertragen werden ausgestorben sein.

Noch anzumerken. Türgriffe und Lichtschalter sollten demnächst auch nach jeder Benutzung desinfieziert werden insbesondere in Gebäuden mit großem Puplikumsverkehr. Das das noch nicht gemacht wird, ist in Zeiten der Schweinegrippe unverantwortlich.

Das hat mich auch sehr beschäftigt ... durch Zufall habe ich diesen Blogbeitrag gefunden: http://wp.me/p8iuPu-B ... da wird die Frage auch direkt an das Gesundheitsamt oder sowas weitergeben ... bin gespannt, was da raus kommt ^^ ich finde es ultra eklig, wenn jemand das mit den Händen anfässt

Das ist mir auch aufgefallen. Aus hygienischen gründen ist dies sogar verboten. nur leider hält sich kaum einer dran. das gesundheitsamt kann leider auch nicht überall sein.

Eigentlich Einmalhandschuhe anziehen beim zubereiten und verpacken von Lebensmitteln, die Handschuhe ausziehen UND wegschmeißen, Geld kassieren, Hände waschen, neue Handschuhe anziehen.... aber wie du schon sagst, das macht kaum jemand... Wenn es zu heftig ist, würd ich das Gesundheitsamt mal drauf aufmerksam machen.

das kann man schlecht vermeiden weil das viel zu viel zeit kosten würde

Was möchtest Du wissen?