Hefeteig,Einkochen,Sauerbratenlake und weibliche Hormone

5 Antworten

Die gibt es. Aus früheren Zeiten stammt das "Verbot", während der Periode bestimmte Dinge zu tun. Beim Einkochen, Hefeteig zubereiten usw. kommt es sehr auf Sauberkeit und teilweise auch Sterilität an. Wenn nun eine Frau blutete und sich, wie es früher wohl hie und da üblich war, nach einem Bindenwechsel nicht gründlichst die Hände wusch, gelangten Keime z.B. an den Gummiring des Einweckgefäßes. Das schloß dann nicht sicher und die Inhalte verdarben.

Heute ist das keinerlei Problem mehr, wir wissen mehr über Hygiene und beachten es auch (hoffentlich).

Das sind Gerüchte und dafür gibt es keine wissenschaftliche Grundlage. Es handelt sich um einen alten Aberglauben, der sich um die Monatsblutung dreht. Damit wurden alle möglichen dummen Überzeugungen verbunden, wie z. B. auch, daß Frauen keine Waffen berühren dürften, weil die stumpf würden oder nicht mehr träfen und noch viel mehr solcher Tabus. Da der Zyklus der Frau mit Hormonen zu tun hat und nicht mit Hygiene, ist auch die Vorstellung, sie sei "unrein" überholt. Frauen können alles tun, was sie tun wollen, wenn sie ihre Blutung haben. Von meiner Oma an bis zu meinen Töchtern ist in meiner Familie noch nie ein Hefeteig nicht gelungen oder ein Sauerbraten danebengegangen, weil die Köchin ihre Periode hatte. Vergiß es einfach. Gruß, q.

Klar kann man auch andere Sachen bei der Zubereitung falsch machen, das kann passieren. Ich sage ja nur das es bei mir so ist. Aber anderen unterstellen sie hätten Hygiene Probleme finde ich sehr hart. Und bei mir funktioniert es total gut wenn ich es so mache. War ja auch eher als Tip gemeint, kann man ja mal ausprobieren.

Ich glaube das es nur Behauptungen sind. Bei einer gewissen Hygiene die zu erwarten ist,das diese auch eingehalten wird kann nichts passieren.Die Weiblichen Spitzenköche machen ja auch keinen Urlaub, wenn sie ihre Tage haben.

Hygiene ist hier das "Zauberwort". Früher galten da ganz andere Maßstäbe. Da ging man ja auch davon aus, das frische Luft absolut schädlich und gar tödlich für einen Kranken sein kann. Von Waschen gar nicht zu reden.

Hab mal so mit 20 Jahren Schlagsahen schlagen wollen für meine Erdbeeren als Nachtisch. Naja, der Rahm hat sich abgesetzt und ich hatte einen dicken Klumpen "Butter" an meinen Rührstäben vom Mixer. Meine damalige Schwiegermutter fragte mich auch ob ich meine Periode hätte, dem war auch so. Eintopf oder auch mal nen Chilli ist mir auch schon umgekippt. Sonst ist mir das eigentlich nie passiert. Könnte also doch was wahres dran sein. Obwohl ich mal irgendwo gelesen hab das es Quatsch wäre...

Was möchtest Du wissen?