hairfree

4 Antworten

Hallo.

Ich war direkt bei Hairfree und kann es nicht empfehlen.
Im Verkaufen werden die Mitarbeiter auf jeden Fall perfekt geschult. Sie erzählten mir das Blaue vom Himmel. Ich hatte nach 1 Stunde einen Vertrag abgeschlossen und fühlte mich völlig überrumpelt und habe mich schon nach wenigen Minuten geärgert, wie ich so blöd sein konnte, weil es viel zu teuer war. Aber aus dem Vertrag wieder rauszukommen ist unmöglich.

Ich habe 8 Behandlungen erhalten für 1.800 € (Intimbereich). Erfolg 5 Monate nach der letzten Sitzung: max. 20 Prozent der Haare weg.

Die Atmosphäre im Studio war sehr angenehm- bis ich ab Behandlung 7 leichte Zweifel äußerte.

Im Vorgespräch inkl. Hautcheck wurde mir gesagt, dass ich mit meiner hellen Haut und dunklen Haaren die besten Voraussetzungen habe und 8 Behandlungen fast reichen werden. Ca. 5 Tage nach einer Behandlung konnte ich auch feststellen, dass die Haare ausfielen - aber sie blieben nicht dauerhaft weg. Nach 8 Behandlungen waren max. 30 Prozent der Haare weg. Dann wurde mir erklärt, dass mir schon zu Beginn gesagt worden wäre, dass 8 Behandlungen keinesfalls reichen würden. Ich sollte weiter machen für 220€ pro Sitzung (25 Minuten). Da ich dachte, wenn 8 Behandlungen 30 Prozent bewirkten, bräuchte ich mind. 10 weitere, war ich sehr skeptisch und hochgerechnet 4.000 € für die kleine Fläche waren mir zu viel. „Zum Glück“ kam dann Corona und ich musste pausieren, inzwischen sind noch mehr Haare wieder da. Es war definitiv das Geld nicht wert!

„Super“ war auch, dass mir die erste Rate (ca. 500€) doppelt abgebucht wurden. Nach mehreren Mails bekam ich zwar das Geld zurück, aber entschuldigt hat sich keiner (entschädigt wurde ich natürlich auch nicht).

Es gibt viele Institute/ Studios die pro Behandlung max. 100 € verlangen und auch keine Knebelverträge schließen. Diese würde ich in jedem Fall vorziehen.

Finger weg vom Hairfree Institut. Ich habe vor ein paar Monaten im Hairfree Institut Wien 1200 Bezirk 2 Verträge für Oberlippe und Achseln abgeschlossen und am Tag der Behandlung mit dem Lehring telefoniert, dass ich zur Behandlung zu spät kommen werde. Sie meinte, dass kein Termin für mich gebucht wäre, obwohl ich glücklicherweise einen Terminzettel hatte, sodass der Termin wirklich gebucht worden ist. Sie meinte, dass ich nicht zur Behandlung kommen soll, da die Kolleginnen ausgebucht sind. Ich hab gesagt, dass ich für diesen Termin 6 Wochenlang gewartet habe und kommen möchte. Sie meinte wieder, dass es nicht geht..... Danach hat mich ihre Chefin angerufen und entschuldigte sich für diese Umstände und bot mir gleich für nächste Woche einen Termin an. ich hab dann geschaut in meinem Kalender, ob der Termin passt und rief wieder im Büro an. Der Lehrling meinte, es gäbe keinen Abendtermin nur frühestens um 15.30 ich sagte nur ab 16.30 kann ich kommen und es würde auch übernächste Woche gehen. Der Lehrling meinte, dass die Termine voll sind. Zur Info, das Gespräch habe ich in der Strassenbahn geführt.... ich hab ihr gesagt, das gibts nicht 6 Wochenlang warte ich auf eine Behandlung und abends nur eine halbe Stunde haben sie kene Zeit die Achselnbehandlng zu machen. Darauf sagt der Lehrling ( Mädchen): schreien Sie mich nicht an.... ich habe dann gesagt, ob sie keine Wahnvorstellungen hat und sich das einbildet, weil ich in der Strassenbahn bin.... und hab dann gesagt dass ich kündigen möchte, sie sagte gleich ich müsse 20% Pauschale bei Kündigung zahlen, also sie hat mich gleich bedroht.... dann hab ich einfach aufgelegt. in 3 Minuten ruft mich das Lehrling noch mal an sagt zu mir das ich doch am Dienstag um 17:30 Uhr kommen kann und hab dann ok geagt. Am Abend hab ich mir alles durchdacht und schrieb 2 Vertragskündigungen und werde diese am Montag persönlich abgeben und meine Meinung an Sie sagen, dass das Lehrling behauptet, dass ich sid angeschrien hätte und somit behauptet ein aggressiver Mensch bin. Sowas erlebe ich zum ersten Mal und finde es eine Unverschämtheit, die Kunden zu belügen, um ihren eigenen Fehler einzugestehen. So, ich nehme die 20 % Storno Gebühr in Kauf egal wieviel es kostet, weil der Umgang des Lehrlings war unverzeihlich und das Vertrauen an das Hairfree Institut habe ich verloren. Es lohnt sich nicht mehr dorthin zu gehen. Also bitte nicht hingehen, 1. Sehr teuer, diese Laserbehandlungen könnt ihr woanders günstiger machen und 2. ist das Lehrling eine Lügnerin. Also das waren meine schlechten Erfahrungen beim Hairfree Institut. hoffe dass ihr wenigstens bissl ein Bild machen könntet.

Ich kann die schlechten Erfahrungen mit Hair Free leider nur bestätigen. Ich bin allerdings in einer Filiale in Berlin Steglitz. Ich habe bis jetzt sehr viel Geld bezahlt und die Haare sind noch da. Bei mir wurden 9 Termine für die Bikinizone veranschlagt. Nach 8 Terminen sind über 50% der Haare noch da. Dafür habe ich bis jetzt 1200 EUR ausgegeben.

Zwei Termine wurde bis jetzt von Hair Free abgesagt. Bei einem Termin hat es Hair Free nicht mal geschafft mir auf dem AB eine Nachricht zu hinterlassen oder eine Mail zu schicken. Als ich kam, hat mir die Kollegin die Tür vor der Nase zugemacht mit dem Hinweis, dass sie jetzt keine Zeit hat.

Bei Groupon gibt es günstige Anbieter, da kann man es dann eher verkraften, wenn noch Haare übrig bleiben. 

Hallo, ich habe sehr gute Erfahrung mit elektroepilation gemacht, das hilft wirklich! Ich habe IPL probiert, viele Sitzungen gemacht(10-12), aber das hat mir nicht geholfen, nur für kurze zeit. Mir hat eine Bekante empfohlen elektroepilation zu machen, denn sie hat damit ihre Haare für immer entfernt, seit Jahren wachsen sie nicht mehr.
Als ich elektroepilation probiert habe war ich begeistert, das hat mir wirklich geholfen. Was gut ist bei dieser Methode, das die Farben der Haare keine Rolle spielt! Man kann damit sogar blonde und graue Haare entfernen. Ich kann diese Methode nur weiter empfehlen! Ich habe ein schönes Ergebnis bei den Oberlippen. Und jetzt habe ich bei meiner Bikinizone angefangen. Die Elektroepilation kann ich nur weiter empfehlen, das ist nicht so teuer (ca. 40Euro/St.) und kostet ungefähr das gleiche wie IPL und Laser.

Was möchtest Du wissen?