Gibt es eine Salbe gegen Granulationsgewebe (wildes fleisch)?

3 Antworten

Ja hab derzeit auch das Problem Hab mir mitte August das Piercing (rechter Nasenflügel) stechen lassen, mitten durch das Narbengewebe (nachdem ich das Piercing ein halbes Jahr zuvor wieder rausnehmen musste) des alten Piercings. (Aua hat das weh getan..) Die ersten Wochen war nix Dann extremes Wildfleisch, dass die Kugel zur Hälfte "verdeckt" war, hat sich nach paar Tagen wieder zurückgebildet Und jetzt vor 2 Wochen hat sich wieder Wildfleisch gebildet, ist aber auch grad wieder dabei sich zurückbilden (noch nich vollständig weg) Werde demnächst mal zum Piercer gehen und nachfragen was da los ist, weil um die Piercingstelle herum ist es immernoch recht rot, als wärs frisch gestochen seufz -.-

Leute, geht zu eurem Piercer! wenn der seriös ist, dann wird der euch das behandeln. ganz einfach - er lässt etwas wasserstoffperoxid auf das gewebe einwirken und gibt danach einmal eine kleine salbe um den stecker. damit wird es ausgetrocknet und schicht für schicht abgetragen,. damüsst ihr einmal die woche für einige male zum piercer und das gewebe ist weg!

wir empfehlen kunden mit wildfleisch erstmal ein homöopathisches mittel... silicea d12... einfach nach packungsbeilage nehmen... nach ca 3-4 wochen müsstest du erste veränderungen bemerken... sollte sich nach 8wochen noch nichts getan haben, musst du evtl auf silicea d30 umsteigen... sollte auch diese behandlung keinen effekt haben, kann man über andere maßnahmen nachdenken...

Was möchtest Du wissen?