Frage bezüglich Medikamenten!?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Djoser hat vollkommen Recht :).

Man verwendet zunächst Vobaderm, da diese Creme zusätzlich zum antimykotischen Wirkstoff noch ein Cortison enthält. Cortison ist entzündungs- und juckreizlindernd und soll hiermit schneller eine Beschwerdefreiheit erzielen. Die "Reste" des Pilzes behandelt man dann mit der reinen Pilzsalbe (Vobamyk) ausreichend lange. Topisch (örtlich) angewandtes Cortison stellt vorrübergehend kein Problem für die Haut dar. Nur bei längerer Anwendung kann es die Haut (insbesondere empfindliche Hautstellen) "dünn" und trocken machen.

Auf jeden Fall muss man dafür sorgen, dass sich kein neuer Pilz ansiedelt. Das bedeutet zeitgleich eine konsequente Hygiene. Die Bekleidung, die mit dem Pilz in Berührung kommt, sollte täglich gewechselt werden. Wäschestücke, die nicht gekocht werden können, sollten mit einem speziellen Hygienespüler zusätzlich behandelt werden (gibt es in der Waschmittelabteilung). Die tägliche Dusche und ein frisches Handtuch sind selbstverständlich.

LG eosine

Ich kenne jemanden: Dein Arzt.

Wie schon geschrieben wurde solltest du dich bei solchen Fragen eher an dein Arzt oder Apotheker wenden bevor du was falsch machst. Ein kurzer Anruf tut nicht weh und kann dir deine Frage in null Komma nichts beantworten.

Lg

Was möchtest Du wissen?