Faden verutscht?

 - (Gesundheit und Medizin, Faden, Genähte Wunde)

4 Antworten

Also es ist noch etwas rot, aber die Fäden sehen komplett ok aus. Hast du noch nie Fäden gezogen bekommen? Ich hatte da am Anfag auch voll die Panik, aber das ist sogar für so Angstschisser beim Arzt wie mich wirklich komplett lachhaft. Da tut gar nix weh. Zumal die Nerven im direkten Narbenumfeld ja eh erstmal auf Sendepause sind.

Das einzige was Du vielleicht merkst ist die Berührung von der Pinzette an der Haut. Berühr mal mit der Spitze einer Fingernagelschere ohne Druck Deinen anderen Arm. So in etwa fühlt sich das an

Nein das war das erste mal dass ich genäht wurde also wurden mir koch keine fäden gezogen😅 bin normalerweise kein schisser oder so aber da hab ich doch bisschen angst😅

@Ni3mandes

Kann ich verstehen :-D
Ist aber wirklich total pillepalle.

Spritze zu Fäden ziehen ist wie Atombombe zu Schneeball abbekommen. :-D

Das kann vorkommen, daß sich durch den Heilungsprozeß die Fäden leicht verschieben.

Ist aber beim Fäden ziehen kein Problem. Es wird ja nicht der Knoten durchgezogen, sondern davor und dahinter der Faden durchgeschnitten und fertig. Das kann etwas ziepen, aber mehr auch nicht.

Und entzündet sieht anders aus. Die Wunde sieht gut aus.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du wirst beim Fäden ziehen ein paar mal ein leichtes Zwicken merken, dann sind die Geschichte. Und wegen des Knotens mach dir keinen Kopf. 1 Schnitt links, einer rechts daneben und der Faden hat keinen Knoten mehr.

Das ist so in Ordnung, ich glaube nicht, dass das verrutscht ist, sondern es sind diese sich selbstauflösende Fäden.

Nein das sind normale fäden

Was möchtest Du wissen?